Radikaler Vorstandsrückbau

Die Vorstandssitzungen der SmartInsurTech AG werden in Zukunft in deutlich kleinerem Rahmen stattfinden / Foto: © Rawpixel.com - stock.adobe.com

Die Smart InsurTech AG verschlankt ihre Führungsebene deutlich: Von den bislang acht Vorstandsmitgliedern werden bald fünf ausscheiden. Nicht alle werden das Unternehmen verlassen.

Nachdem im Jahr 2016 unter dem Namen Hypoport InsurTech GmbH bereits der Grundstein gelegt wurde, erfolgte vor zwei Jahren der Marktstart der Smart InsurTech AG. Diese vereint unter ihrem Dach verschiedene IT-Unternehmen aus der Versicherungswelt, die gemeinsam die Versicherungsplattform SMART INSUR für Verwaltung, Vergleich und Beratung von Versicherungs- und Vorsorgeprodukten bzw. –verträgen aufgebaut haben. „Nach dem Erwerb der unterschiedlichen Unternehmen war es uns wichtig, alle ehemaligen Geschäftsführer und Vorstände für den Vorstand der Smart InsurTech AG zu gewinnen, um von hier aus die Integration der Einzelfirmen und somit das Zusammenwachsen der verschiedenen Komponenten der Versicherungsplattform voranzutreiben“, berichtet Stephan Gawarecki, Aufsichtsratsvorsitzender der Smart InsurTech AG. „Diese Kontinuität in der Führung der einzelnen Einheiten hat uns sehr beim Zusammenwachsen zu unserem gemeinsamen Unternehmen geholfen.“ Mittlerweile sind die einzelnen InsurTech-Unternehmen erfolgreich verschmolzen und bilden mit der SMART INSUR eine ganzheitliche Lösung für Versicherer, Finanzdienstleister, Banken und FinTechs.

Um das Unternehmen auf die Herausforderungen der Zukunft einzustellen, hat die Smart InsurTech AG ihren Vorstand nun radikal reduziert. So werden von den bislang acht Vorstandsmitgliedern nur drei übrig bleiben: Bernd Jakobs wird den Bereich Finanzen und die bestehenden Verwaltungsmodule verantworten, André Männicke wird für die technologische Weiterentwicklung der Versicherungsplattform zuständig sein und Marcus Rex wird die Ressorts Marketing und Vertrieb inne haben.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Klaus Brodbeck, Armin Juhlke, Gerhard Kremer, Andreas Quast und Ludwig Reitinger dafür, dass sie maßgeblich zum Zusammenwachsen der einzelnen Firmen zur Versicherungsplattform SMART INSUR und ihrem Erfolg beigetragen haben“, so Stephan Gawarecki. „Ihre tolle Vorarbeit hat uns unserer Mission ‚We make the insurance market smart and simple‘ schon ein gutes Stück nähergebracht. Andreas Quast wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31.8.2019 verlassen. Wir freuen uns sehr, dass die restlichen scheidenden Vorstandsmitglieder – in Person Klaus Brodbeck, Armin Juhlke, Gerhard Kremer und Ludwig Reitinger – in unterschiedlichen Funktionen weiterhin für die Smart InsurTech AG tätig sein werden und wir so auch zukünftig von ihrer Expertise profitieren können.“ (ahu)