Qualitypool: Baufinanzierungsvolumen überproportional

Michael_Neumann_Qualitypool.jpg
Michael Neumann

Der Vertriebsunterstützer Qualitypool ist schwungvoll in das Jahr gestartet. Im ersten Quartal 2016 steigt das Vermittlungsvolumen von Finanzierungsprodukten im Vergleich zum Vorjahresquartal um 21,6 Prozent.

(fw/rm) Der stärkste Teilbereich Baufinanzierungen setzt dabei mit einem Zuwachs von 23,8 Prozent sein deutlich überproportionales Wachstum zum Markt fort. In der Versicherungssparte ist der verwaltete Bestand im ersten Quartal um 37,0 Prozent gewachsen. Michael Neumann, Geschäftsführer der Qualitypool GmbH kommentiert: “Wir freuen uns, dass wir nach dem Rekordjahr 2015 im Baufibereich auch im neuen Jahr ein überdurchschnittliches Wachstum verzeichnen. Neben dem vorteilhaften Zinsumfeld, das eine stärkere Nachfrage nach Baufinanzierungen begünstigt, wird dies durch die Erweiterung unserer Serviceleistungen für angebundene Makler und durch effizientere interne Prozesse erreicht.” Im Gesamtjahr 2015 haben sich die Bereiche Baufinanzierung und Bausparen mit einer Zunahme von jeweils knapp 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr deutlich überproportional zum Markt entwickelt. Der Bereich Ratenkredite von Qualitypool verzeichnet im ersten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Wachstum von 14,9 Prozent. Das Vermittlungsvolumen von Bausparprodukten geht hingegen um 12,8 Prozent zurück. “Sicherheitsorientierte Makler und Kunden haben in den vergangenen Monaten aufgrund der Zinsentwicklung teilweise andere Produktkombinationen präferiert”, erklärt Neumann.

Ausblick: Die Zeichen stehen auf Wachstum

“Vor dem Hintergrund einer weiterhin expansiven Geldpolitik der Europäischen Zentralbank werden die Baufinanzierungszinsen auf kurze bis mittlere Sicht sehr niedrig bleiben”, erwartet Neumann. “Das sind gute Voraussetzungen für Baufinanzierungsmakler und auf Baufinanzierung spezialisierte Pools. Wir gehen daher für Qualitypool von einer weiteren Steigerung des Vermittlungsvolumens von Finanzierungsprodukten im Gesamtjahr 2016 aus.” Die Entwicklung im ersten Quartal wurde durch die Umsetzung der am 21. März 2016 in Kraft getretenen Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) beeinflusst. “Auch wenn noch einige Punkte offen sind, werden uns die Anforderungen der WIKR nicht bremsen”, so Neumann. Angebundene Makler haben über den Vertriebsunterstützer kostenlos Zugang zum Finanzmarktplatz EUROPACE. Die neue EUROPACE 2-Technologie hat die Anforderungen der WIKR in den Beratungsprozess integriert und ermöglicht so Rechtssicherheit im Beratungsprozess. Darüber hinaus steigern neue Features die Effizienz der Baufinanzierungsberatung. Die EUROPACE 2-Technologie wird auch bei der Vermittlung von Ratenkrediten eingesetzt und ermöglicht neben einer höheren Geschwindigkeit im Vermittlungsprozess eine einfache Handhabung in einem übersichtlichen Layout.