publity will Finanzbasis stärken

Thomas Olek, CEO der publity AG / Foto: © publity

Aufgrund der Corona-Krise finden derzeit keine Präsenzveranstaltungen statt. Die publity AG zeigt sich dennoch optimistisch, dass die Hauptversammlung in knapp fünf Wochen wie geplant über die Bühne gehen soll. Dabei soll u.a. die Finanzkraft des Unternehmens weiter gestärkt werden.

Die Hauptversammlung der publity AG soll wie geplant am 6. Mai in Leipzig stattfinden. Die Aktionärinnen und Aktionäre werden entsprechend eingeladen. Um die Gesundheit der Teilnehmer zu schützen, werden unter strikter Befolgung der regulatorischen Vorgaben umfassende Vorkehrungen getroffen.

Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung vorschlagen, den Bilanzgewinn des vergangenen Jahres, der 322,39 Mio. Euro betrug, auf neue Rechnung vorzutragen um so die finanzielle Basis des Unternehmens noch weiter zu stärken. Auf der Tagesordnung stehen zudem noch Wahlen zum Aufsichtsrat. Neben den bisherigen Aufsichtsratsmitgliedern Hans-Jürgen Klumpp und Frank Vennemann wird sich auch Prof. Dr. med. Holger Till zur Wahl stellen, der im vergangenen Herbst gerichtlich zum Aufsichtsrat der publity bestellt worden war. (ahu)