publity verkauft Gewerbeobjekt in Leipzig

publity_leipzig.jpg
Foto: © Gewerbeobjekt in Leipzig-Taucha - publity

Der von der publity Finanzgruppe initiierte geschlossene AIF „publity Performance Fonds Nr. 6“ hat nach kurzer Haltedauer ein Gewerbeobjekt in Leipzig-Taucha mit Gewinn für die Anleger wieder veräußern können.

(fw) Die publity Finanzgruppe aus Leipzig, ein auf die Entwicklung und das Management von regulierten Kapitalanlagen spezialisierter Finanzinvestor mit internationaler Ausrichtung, hat für den von ihr initiierten geschlossenen AIF „publity Performance Fonds Nr. 6“ ein nahezu voll vermietetes Gewerbeobjekt in Leipzig/Taucha veräußert. Das Objekt war lediglich knapp 20 Monate im Bestand des Fonds.

Das 50.000 Quadratmeter große Areal der ehemals börsennotierten Lintec AG ist mit einem mehrgeschossigen Büro- und Verwaltungs- und Lagergebäude von 1998 bebaut, welches im Jahr 2000 um einen weiteren Hallen-, Lager- und Bürokomplex erweitert wurde. Das 15.500 Quadratmeter große Ensemble ist an sechs unterschiedliche namhafte Nutzer, u.a. IKK Sachsen, Inter-Forum sowie Wincor Nixdorf vermietet. Zum Objekt gehören zudem 103 PKW-Außenstellplätze.

Gemäß der Investitionsstrategie der publity Fondsgesellschaft, Immobilien aus Bankenverwertung günstig einzukaufen, aufzuwerten und nach kurzer Haltedauer wieder mit Gewinn für die Anleger zu veräußern, war es bereits vor Erwerb gelungen, die noch freien Flächen an eine Tochter der Audi AG, die Steep GmbH, zu vermieten.

„Leipzig/Taucha stellt wieder einmal unter Beweis, dass unsere Investitionsstrategie auch an B-Standorten aufgeht. Im Verkauf kam vor allem der nur geringe Asset Management Aufwand sowie die verkehrstechnisch ideale Lage mit Anbindung an den Flughafen, Autobahnen und Bundestraßen sowie durch die Nähe zur Leipziger Messe und Innenstadt zum Tragen“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der AG.