Publity verkauft Bürogebäude in Frankfurt

Der publity Performance Fonds Nr. 6 verkauft nach knapp 20-monatiger Haltedauer das hochwertige Bürogebäude mit Sandstein Fassade in der Tilsiter Straße 1 in der hessischen Metropole Frankfurt am Main gewinnbringend für seine Investoren.

(fw/rm) Der von der publity Finanzgruppe initiierte Publikums-AIF „publity Performance Fonds Nr. 6“ hat das viergeschossige Bürogebäude mit einer Grundstücksgröße von 3.787 Quadratmetern wieder erfolgreich veräußert und schließt damit seinen insgesamt 6. Immobilienverkauf ab. Der 1994 fertiggestellte Bürokomplex verfügt mit einer Gesamtmietfläche von 6.055 Quadratmetern über zwei Eingangsbereiche, ein Untergeschoss mit 74 Tiefgaragenstellplätzen, vier Obergeschosse und einen Technikbereich im Dachgeschoss. Zu den langjährigen Hauptmietern gehören die Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH (VWD) und der Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Hessen e.V. (ASB). Die Immobilie liegt am Rande der Ortsteile Hausen und Bockenheim im Gewerbegebiet Industriehof. Die direkte Nachbarschaft des Objektes ist im Wesentlichen von Bürogebäuden geprägt. Südwestlich befindet sich das größte Freibad Europas, das Brentanobad; der 5 ha große Schlosspark Solmspark ist in unmittelbarer Nähe. Die Entfernung zum Stadtzentrum beträgt 4 km; zum Flughafen sind es 15 km.  In 150m Entfernung liegt die U-Bahnhaltestelle „Industriehof“ (U6 und U7). „Der Büromarkt Frankfurt ist einer der wichtigsten Bürostandorte in ganz Europa. Durch die derzeitige wirtschaftliche Prosperität des Standorts haben wir die günstige Exit-Möglichkeit für unsere Investoren genutzt“, so Frederik Mehlitz, Geschäftsführer der publity Performance GmbH, der Kapitalverwaltungsgesellschaft der publity AG. www.publity.de