publity unterzeichnet 350 Mio. Euro AM-Vertrag

Die publity AG hat einen weiteren bedeutsamen Asset-Management-Vertrag über 350 Mio. Euro mit einem internationalen Investor unterzeichnet. Die Vereinbarung umfasst ein Portfolio von 6 Assets in Berlin Mitte, Berlin-Dahlem, Berlin Friedrichshain, Potsdam und München. Im laufenden Jahr hat publity die Assets under Management (AuM) bereits um rd. 0,9 Mrd. Euro auf 2,5 Mrd. Euro ausgebaut. 

Auf Basis bestehender Mittelzusagen aus Investitionspartnerschaften mit nationalen sowie internationalen Investoren und  der bestehenden Objektpipeline plant publity eine weitere Steigerung der AuM auf 3 Mrd. Euro bis Jahresende 2016.  Im Folgejahr sollen die AuM auf rd. 5 Mrd. Euro erhöht werden.

Nach den erfolgreichen ersten drei Quartalen bestätigt publity die Gesamtjahresprognose 2016. Diese sieht eine Verdoppelung des Jahresüberschusses auf 25 Mio. Euro und eine Steigerung des EBIT von 20,3 Mio. Euro auf 37,5 Mio. Euro und des Umsatzes von 23,0 Mio. Euro auf 44 Mio. Euro vor. Auch wird die Dividendenprognose mit einer geplanten Ausschüttung von 2,80 Euro je Aktie erneut bestätigt. In 2016 wird sich erstmals der Ganzjahreseffekt der höheren AuM aus den Co-Investments von 2015 einstellen. Des Weiteren ist die Gesellschaft in fortgeschrittenen Verhandlungen über den Verkauf von weiteren Immobilien aus Joint-Venture-Vereinbarungen. (rm)

www.publity.de