publity kauft erneut in Mülheim

publity hat in Mülheim an der Ruhr zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Gebäude erworben/ Foto: © annacovic -Adobe Stock.com

Für den geschlossenen Publikums-AIF “publity Performance Fonds Nr. 6” hat die publity AG ein modernes und vollvermietetes Objekt in Mülheim an der Ruhr erworben. Für die Leipziger ist es bereits die zweite Akquisition eines Objektes in der Ruhrgebietsstadt in diesem Jahr. Erst im Februar hatte der Assetmanager im dortigen Stadtteil Saarn eine Büroimmobilie erworben.

Die jetzt erworbene Immobilie liegt in der Pilgerstraße 2 und ist knapp 4.500 m² groß. Das Objekt wurde in den Jahren 2004 und 2005 kernsaniert und ist langfristig komplett an die Europipe GmbH vermietet, einem Hersteller von Großrohren für Pipelines mit namhaften deutschen Industrieunternehmen als Anteilseigner.

Durch die Anbindung an die Autobahnen A 59, A 42, A 3 und A 40 zeichnet sich der Standort durch eine gute Verkehrsinfrastruktur aus. Diese wird durch den nur 1,5 km entfernten Hauptbahnhof abgerundet.

„Mülheim an der Ruhr hat als Wirtschaftsstandort nahe der Großstädte Essen und Duisburg und den Sitz von zahlreichen Unternehmen viel Potenzial für Immobilieninvestoren. Wir sind überzeugt, dass unsere Investoren davon langfristig profitieren werden“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG.

Die Kanzlei CMS Hasche Sigle hat mit einem Team um Lead Partner Frank Schneider die umfassende rechtliche Beratung bei der Transaktion übernommen, darunter die Projektsteuerung und die Legal Due Diligence. Die albrings + müller ag war verantwortlich für die technische Projektorganisation und die Erstellung der technischen Due Diligence.  (ahu)

www.publity.de