publity erhält Mandat für Büroimmobilien

publity hat ein Mandat für den Ankauf von Büroimmobilien erhalten / Foto: © carsten jacobs -stock.adobe.com

Die publity AG hat ein weiteres Asset-Management-Mandat eines deutschen institutionellen Investors erhalten. Der Leipziger Asset-Manager identifiziert attraktive Büroimmobilien in Deutschland mit einem Ankaufpreis von 1 bis 15 Mio. Euro.

Der Vertrag sieht den Ankauf eins Portfolios von fünf Objekten in Deutschland noch in diesem Jahr vor, wobei der Schwerpunkt in Frankfurt und München liegen wird. Bis Ende 2018 sollen Büroimmobilien mit einem Ankaufsvolumen von insgesamt 150 Mio. Euro erworben werden. Die entsprechende vertragliche Vereinbarung wurde zu den bei publity üblichen Konditionen geschlossen.

Thomas Olek, CEO von publity: „Wir freuen uns über das nunmehr dritte neue Asset-Management-Mandat allein in diesem Jahr. Mit dem neuen Vertrag ergänzen wir unsere bestehenden Partnerschaften mit institutionellen Investoren, mit denen wir überwiegend Objekte in der Größenklasse 25 bis 100 Mio. Euro adressieren. Auf diese Weise decken wir einen breiteren Markt ab und steigern unsere Assets under Management weiter. Für publity resultieren daraus Vergütungen beim Ankauf, für das laufende Asset Management und die damit einhergehende Wertsteigerung.“ (ahu)

www.publity.de