publity bezieht neuen Standort in Leipzig

In diesem Büro wird publity künftig eine Niederlassung in Leipzig haben / Foto: © publity

Als Asset Manager vermeldet die publity AG normalerweise, dass andere Unternehmen neue Räumlichkeiten beziehen. Jetzt vermeldet das Unternehmen, dass es selbst einen Mietvertrag für neue Räumlichkeiten unterzeichnet hat.

Im Dezember 2018 hat die publity AG ihren Firmensitz von Leipzig nach Frankfurt verlegt. Für die ehemalige Zentrale in der sächsischen Großstadt, dem publity Center, hat das Unternehmen unlängst einen Untermietvertrag mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) abgeschlossen, die dort im Januar zunächst 2.000 m² bezogen hat. Im zweiten Schritt wird die BIma sämtliche 3.000 m² übernehmen.

Das publity Center wurde bereits im Jahr 2015 an einen internationalen Investor veräußert und mit diesem einen Mietvertrag bis Ende 2031 abgeschlossen. Für publity besteht ein Sonderkündigungsrecht von sechs Wochen zum Monatsende, das erstmals zum 1. Mai ausgeübt werden kann. Das Unternehmen möchte in Sommer innerhalb Leipzigs umziehen und hat im neuen Objekt bereits einen fünfjährigen Mietvertrag unterzeichnet, der optional um drei Jahre verlängert werden kann. Durch das neue Gebäude in Leipzig verfügt publity auch weiterhin über einen zweiten deutschen Standort, an dem Teile der Rechtsabteilung, die IT, Buchhaltung und die Verwaltung angesiedelt sind.

„Wir freuen uns, dass wir nun eine räumliche Lösung in Leipzig vertraglich fixieren konnten. Durch den Umzug in ein neues und zentral gelegenes Büro in der Reichsstraße stärken wir wie geplant den Leipziger Standort“, so Thomas Olek, CEO der publity AG. (ahu)