PROJECT stärkt Exklusivität

Alexander Schlichting (li.) Vorstandsvorsitzender der PROJECT Beteiligungen AG, und Michael Weniger (re.), Vorstandsvorsitzender der PROJECT Real Estate AG / Foto: © PROJECT

Zum Jahreswechsel haben die beiden Vorstandsvorsitzenden der beiden PROJECT Holdinggesellschaften Gesellschaftsanteile an der jeweiligen PROJECT Muttergesellschaft in beiden PROJECT Gruppen übernommen. Somit wird die Exklusivität des PROJECT Unternehmensverbundes weiter gestärkt.

Seit Anfang Januar halten Alexander Schlichting, Vorstandsvorsitzender der PROJECT Beteiligungen AG, und Michael Weniger, Vorstandsvorsitzender der PROJECT Real Estate AG, jeweils 5 % der Gesellschaftsanteile der PROJECT Beteiligungen AG, der Holdinggesellschaft der PROJECT Investment Gruppe. Zudem sind die beiden Vorstandsvorsitzenden mit jeweils 5 % an der PROJECT Real Estate AG beteiligt, der Holdinggesellschaft der PROJECT Immobilien Gruppe. Damit setzen die beiden Gründungsgesellschafter Wolfgang Dippold und Jürgen Seeberger konsequent ihre mit der Unternehmensgründung im Jahr 1995 etablierte Exklusivität von Investmenthaus und Immobilienentwickler fort und stärken sie nachhaltig.

„Wir Gründungsgesellschafter haben mit unseren Familiengesellschaften unsere Mehrheit in unseren jeweiligen Unternehmensgruppen hinsichtlich der Gesellschaftsanteile als auch der Entscheidungsmöglichkeit im Aufsichtsrat abgegeben. Alexander Schlichting nimmt zudem die Aufgaben als Aufsichtsratsmitglied in der PROJECT Real Estate AG wahr. So können die beiden Vorstandsvorsitzenden mit ihren Führungsteams den gemeinsamen Weg von PROJECT noch stärker als bisher selbst gestalten und Zukunftsperspektiven schaffen. Wir wünschen ihnen viel Erfolg für diesen nächsten konsequenten Entwicklungsschritt in der PROJECT Unternehmensentwicklung“, so Wolfgang Dippold und Jürgen Seeberger.

Die Aufteilung der Gesellschaftsanteile an den beiden PROJECT Holdinggesellschaften stellt sich seit dem 1.1.2021 wie folgt dar:

(ahu)