Professoren stärken Universa

Neu im Aufsichtsrat der Universa
Frau Professorin Dr. Nicole Koschate-Fischer wurde als Aufsichtsrätin gewählt. /Foto: © Universa

Eine promovierte Professorin als Aufsichtsrätin stärkt in den Universa Versicherungsunternehmen die wissenschaftliche Gruppierung in deren Aufsichtsgremien. Statt Quote zählt hier nur die Kompetenz.

Neu in die Aufsichtsgremien der Universa Versicherungen und der Universa Beteiligungs-AG wurde Frau Professorin Dr. Nicole Koschate-Fischer (46) gewählt.

Die promovierte Wirtschaftswissenschaftlerin und Inhaberin des GfK-Stiftungslehrstuhls für Marketing Intelligence an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg wurde von der Mitgliedervertretung der Universa Lebensversicherung a.G. und der Universa Krankenversicherung a.G. sowie von den Hauptversammlungen der Universa Allgemeine Versicherung AG und der Universa Beteiligungs-AG Ende Juni 2017 in den jeweiligen Aufsichtsrat gewählt. Sie folgt auf den bisherigen stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Udo Mauerwerk, der im März dieses Jahres verstarb.

Zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden wurde Herr Professor Dr. Heinz-Willi Goelden gewählt. Koschate-Fischer ist zudem Vizepräsidentin beim GfK Verein und wurde kürzlich als ordentliches Mitglied in die Bayerische Akademie der Wissenschaften berufen.

„Wir haben mit ihr eine ausgesprochene Expertin erhalten, die von ihrer Kompetenz und Fachkenntnis hervorragend zu uns passt”, sagte Professor Hubert Weiler, Vorsitzender des Aufsichtsrates der jeweiligen Universa Versicherungsunternehmen und der Universa Beteiligungs-AG. (db)