Premiere des Hamburger Solar-Symposiums

Experten der Solarbranche trafen sich in der vergangenen Woche auf dem 1. Hamburger Solar-Symposium. Rund 100 Teilnehmer hörten Vorträge rund um das Thema solare Energiegewinnung und Gesprächsrunden zu Solarfonds. Dies teilte der Veranstalter, die Hamburger Ratingwissen GbR, in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Themen wie die aktuelle politische Lage mit der geplanten Änderung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) standen unter anderem auf dem Programm des eintägigen Kongresses. Stefan Müller, Vorstand der Enerparc AG, Hersteller von Solarstromkraftwerken aus Hamburg, erklärte, dass “Photovoltaik-Anlagen stabile Investitionen sind und bleiben.” Der Politik sei nicht klar, was bereits Äußerungen und Spekulationen zur Änderung des EEG für die Branche bedeuten, so Müller.

Im kommenden Jahr soll die Veranstaltungsreihe in Hamburg fortgesetzt werden.

Ratingwissen veranstaltete seit 2004 elf Fachkongresse über Geschlossene Fonds. Die Fondsrating-Tage im Frühjahr präsentieren verschiedene Marktsegmente vor regelmäßig 120 bis 150 Teilnehmern, die Herbstkongresse sind thematisch fokussiert und erreichen 70 bis 90 Teilnehmer.

www.ratingwissen.de