Premiere bei PROJECT

Ottmar Heinen, Vorstand Vertrieb und Marketing bei der PROJECT Beteiligungen AG / Foto: © PROJECT

Die PROJECT Gruppe bleibt auch nach dem Ausscheiden von Gründer Wolfgang Dippold weiter auf Wachstumskurs. Der neue Vorstand Ottmar Heinen kann auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurückblicken. Das Unternehmen gab zudem ein Bekenntnis zu ihren Vertriebspartnern ab. 

Die traditionelle Presseveranstaltung „Fränkische Nacht“ der PROJECT Gruppe wartete dieses Mal mit einer Premiere auf: Für Ottmar Heinen war es die erste „Fränkische Nacht“, seitdem er im Dezember den Posten des Vorstandes Vertrieb und Marketing der PROJECT Beteiligungen AG übernommen hatte (finanzwelt berichtete). Zudem war die Veranstaltung in Bayreuth die erste „Fränkische Nacht“ ohne Gründer Wolfgang Dippold, der sich Ende des letzten Jahres aus dem operativen Geschäft zurückgezogen hatte (finanzwelt berichtete). Ex-Lacuna-Vorstand Heinen zeigte sich stolz über das weitere Wachstum, das im ersten Jahr unter seiner Ägide erzielt werden konnte. So strebt PROJECT bspw. zurzeit die Milliardenmarke beim Eigenkapital der Fonds an. Zudem dürfte bald die 3-Mrd. Euro-Grenze beim Objektvolumen erreicht werden.

Ottmar Heinen gab in seinem Vortrag ein klares Bekenntnis zu den Vertriebspartnern ab. „Wir wollen eine digitale Welt mit traditionellen Vertriebspartnern.“ Wie der Vertrieb bei der PROJECT Gruppe genau aussieht erläutertet Jens Müller, Vorstand Vertrieb der PROJECT Real Estate AG. So verantwortet jeder Vertriebsleiter maximal fünf Mitarbeiter und die Vertriebsmitarbeiter sind nicht für das Empfehlungsmarketing zuständig. Um zu verhindern, dass sich die Vertriebsmitarbeiter nur die „Rosinen rauspicken“, ist jedes Vertriebsteam für maximal drei Objekte zuständig.

Eine wesentliche Grundlage für den Vertrieb ist die Identifizierung von Nachfragepotenzial. Dafür unterhält die PROJECT Gruppe ein eigenes Research, das Dr. Matthias Schindler, Vorstand Projektentwicklung der PROJECT Real Estate AG, am Beispiel von Hamburg vorstellte. Er erklärte zudem, dass das Unternehmen auch Kaltakquise bei Grundstücken betreibt. (ahu)

www.project-investment.de