Preisniveau für Luxuswohnimmobilien in London exorbitant

1ec87e5061d3f5de.fotolia_3853403_subscription_london_england_l.jpg
© Bohanka - Fotolia.com

Die Preise für Luxuswohnimmobilien in Central London sind im Oktober 2011 um 0,7 Prozent gestiegen und haben damit ein neues Hoch erreicht. Dies geht aus einer entsprechenden Pressemeldung hervor.

(fw/ah) Top-Wohnimmobilien in der britischen Hauptstadt sind um satte 12,5 Prozent teurer als im Vorjahr. Gleichzeitig überflügeln die Preise den Stand vom März 2009, dem Tiefpunkt in Folge der Finanzkrise, um 38,2 Prozent. Auch gegenüber dem letzten Hoch im März 2008 ist ein Plus zu verzeichnen (5,2 Prozent). “Die europäische und globale Finanz- und Wirtschaftskrise wirkt sich seit Monaten positiv auf den Londoner Luxuswohnimmobiliemarkt aus,” sagt Liam Bailey, der das Research für Wohnimmobilien in Großbritannien bei Knight Frank, London, verantwortet. Gemessen am Gesamtvolumen wechselten in den letzten drei Monaten 12 Prozent mehr hochwertige Objekte den Besitzer als im Vorjahr. Doch trotz hoher Verkaufsvolumina und steigender Preise verliert der Markt etwas an Fahrt. So ist die Nachfrage neuer Käufer innerhalb des letzten Jahres um 11 Prozent zurückgegangen, und es werden 8 Prozent weniger Immobilien besichtigt. Zum Teil wird die geringere Nachfrage dadurch aufgefangen, dass die Zahl der verfügbaren Objekte (-14 Prozent) gesunken ist.

Dennoch blickt der Immobilienexperte zuversichtlich auf das kommende Jahr. “2012 werden die Preise im Luxussegment voraussichtlich weiter steigen, allerdings moderater als in den letzten zwei Jahren,” sagt Bailey.

www.knightfrank.com