Preise für Top-Wohnimmobilien in London steigen unaufhörlich

Die Preise für Luxuswohnimmobilien in Central London sind im vergangenen Monat um 0,7 Prozent gestiegen und haben damit ein neues Hoch erreicht. Dies berichtet das Immobilienberatungsunternehmen Knight Frank.

(fw/ah) Top-Wohnimmobilien in der britischen Hauptstadt sind durchschnittlich nun 11,6 Prozent teurer als im Vorjahr. Gleichzeitig überflügeln die Preise den Stand vom März 2009, dem Tiefpunkt in Folge der Finanzkrise, um satte 43 Prozent. Auch gegenüber dem letzten Hoch im März 2008 ist ein Plus zu verzeichnen (8,9 Prozent). Seit rund drei Jahren bewegen sich die Preise für Luxusobjekte in Central London fast monatlich nach oben, und zwar circa doppelt so stark wie in früheren Aufschwungphasen. Da drängt sich die Frage auf, ob nicht bald wieder ein Preisverfall droht. “Nein”, sagt Liam Bailey, der das Research für Wohnimmobilien in Großbritannien bei Knight Frank verantwortet.

www.knightfrank.com