Police in nur 1 Minute

Foto: © Africa Studio - stock.adobe.com

Mit der Einführung einer elektronischen Police ist der KS/AUXILIA ein weiterer Schritt zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen gelungen. Hierfür wurden die Prozesse Antrag, Vertragsprüfung und Bereitstellung der Vertragsdokumente komplett papierlos gestaltet – und das in kürzester Zeit. Auch Bestandskunden genießen Vorteile.

Ab sofort steht freien Versicherungsvermittlern die Möglichkeit zur Verfügung, in der hauseigenen Berechnungssoftware der KS/AUXILIA für ihre Kunden die elektronische Police zu wählen. Die ePolice und alle weiteren Vertragsdokumente werden nach Antragsannahme sofort digital beim Kunden- sowie im Vermittler-Portal zur Verfügung gestellt. Im Fall einer vollständigen elektronischen Prüfung ist die Police nach nur 1 Minute verfügbar.

Der neue technische Service kann künftig auch in externe Vergleichsrechner integriert werden. Hierfür hat der Versicher die technischen Voraussetzungen geschaffen.

Auch Bestandskunden profitieren von den technischen Möglichkeiten. So können diese ab sofort auf den digitalen Versand ihrer Vertragsunterlagen umstellen. Diese Umstellung kann jederzeit innerhalb der Vertragslaufzeit vorgenommen werden.

„Unser Ziel ist es, unseren Kunden und Geschäftspartnern sowohl Mehrwerte als auch Service-Erlebnisse zu bieten. Mit der ePolice folgen wir konsequent den Bedürfnissen und Erwartungen unserer Zielgruppen nach digitalen Services. Wir erreichen zudem wirtschaftliche Vorteile für die Versichertengemeinschaft“, führt Ole Eilers, Mitglied des Vorstandes der KS/AUXILIA, aus. Passend dazu hat der Versicherer vor kurzem bekannt gegeben, dass die Rechtsschutz-Beiträge in 2019 und auch in 2020 weiterhin auf dem günstigen Niveau gehalten werden können (finanzwelt berichtete). (ahu)

www.ks-auxilia.de