[pma:] vertreibt Fitness-App

Foto: © neonshot-fotolia.com

Das Programm “PROFESSION FIT” ermöglicht mittelständischen Unternehmen, die sportliche Betätigung ihrer Mitarbeiter zu fördern. Während [pma:] Vertriebspartner ist, konnte ein sehr prominenter Markenbotschafter gewonnen werden.

Während für Großkonzerne nur wenig Probleme haben, ihren Mitarbeitern betriebliche Sportangebote anzubieten um damit auch den innerbetrieblichen Zusammenhalt zu fördern, ist es für Mittelständler häufig deutlich schwieriger. Das Programm “PROFESSION FIT” schafft diesem Problem nun Abhilfe, denn es ermöglicht eine videobasierte, digitale betriebliche Gesundheitscommunity mit Einschluss betrieblicher Gesundheitsförderung als Multikomponentensystem. Das System ist nach dem Präventionsgesetz und dem Leitfaden des GKV-Spitzenverbandes durchgeplant wird von wissenschaftlichen Mitarbeitern begleitet.

Ein an der PROFESSION FIT-Akademie ausgebildeter BGF- (Betriebliche Gesundheitsförderung) ausgebildeter Trainer steht den Mitarbeitern rund um die Uhr als “Personal Trainer” digital zur Verfügung: von der Erstberatung bis hin zur Evaluierung. Es ist das einzige BGF-System, das nach DIN Spec 91020 zertifiziert ist. Das App-basierte System fußt auf den drei Säulen Körperliche Bewegung, psychisches Wohlbefinden sowie gesunde Ernährung. Mit der Portalnutzung ist die Aufforderung zu einem IT-Sport-Date nach dem Job per Video Clip verbunden. Abends erhält der Nutzer letzte Instruktionen zur richtigen Ernährung für den Folgetag. Außerdem gibt es kontinuierlich Informationen zu Stressbewältigung, Entspannungsübungen, Sucht und vielen weiteren Themen. Die Profession Fit App ist Deutschlands erstes Multikomponentenprogramm, das sowohl auf Verhältnis- als auch Verhaltensprävention eingeht. Hinzu kommt die Möglichkeit, die Mitarbeiter untereinander zu vernetzen, um sich im „realen“ Leben zum Sport zu verbreden.

Das System wird über den Arbeitgeber eingespielt. Über die Software erhalten die Unternehmen die Möglichkeit, Apps und alle weiteren Kommunikationskanäle im Look und Feel der Firma zu gestalten. Somit profitieren sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer. Interessant für Arbeitgeber ist der Aspekt, dass die gesetzlichen Kassen gemäß dem Präventionsgesetz und § 20 b V Sozialgesetzbuch verpflichtet sind, die betriebliche Gesundheitsförderung mit mindestens 2,86 Euro pro Arbeitnehmer monatlich zu unterstützen. Das deckt die Kosten arbeitgeberseitig weitgehend ab.

Markenbotschafter von PROFESSION FIT ist Robert Harting, Diskus-Olympiasieger von 2012 sowie zweifacher Europa- und dreifacher Weltmeister in dieser Disziplin. Vertriebspartner ist die [pma:]: Finanz- und Versicherungsmakler GmbH mit Sitz in Münster, die interessierte Unternehmen in allen Phasen der Implementierung unterstützen wird und auch das umfängliche Antragswesen für die Unterstützungsgelder übernimmt. (ahu)

www.pma.de