Pioneer Investments: Deutsche Aktien weiterhin lukrativ

8b96f3758ffb16ce.boerse.jpg
© tom - Fotolia.com

Die Aussichten für den deutschen Aktienmarkt sind trotz Konjunkturabschwächung weiterhin positiv; davon dürften neben deutschen Standardwerten vor allem auch Nebenwerte profitieren. Zu dieser Einschätzung kommt Karl Huber, Manager des Fonds Pioneer Investments German Equity (DE0009752303).

(fw/ah) “Trotz Konjunkturabschwächung halten wir beim DAX die Marke von 6.800 Punkten im Jahresverlauf für durchaus realistisch”, erläutert Huber. Allerdings werde der Marktverlauf auch 2012 sehr volatil bleiben. Denn die Entwicklung hänge stark davon ab, ob die Maßnahmen zur Lösung der Schuldenkrise tragfähig sind, und ob die Investoren wieder Vertrauen in die Euro-Zone fassen. Neben den Standardwerten sind für den Fondsmanager auch in diesem Jahr deutsche Nebenwerte ein wichtiger Performancetreiber. “Die deutschen Nebenwerte bieten Stockpickern gute und kursstarke Anlagemöglichkeiten”, sagt Huber. Dabei betont der Experte, dass er in diesem Segment keine Brancheninvestments vornimmt: “Bei den Small- und Mid-Caps muss jedes Unternehmen mit seinem individuellen Geschäftsmodell und entsprechenden Kennziffern überzeugen”.

Auch wenn sich die Konjunktur zuletzt eingetrübt habe, blieben die Grundbedingungen für hiesige Unternehmen gut: “Für die Firmen bleiben die Finanzierungskosten niedrig, viele Nebenwerte sind Marktführer in ihren Nischen und verfügen über eine intakte Nachfrage. Zudem sind sie gut in den stark wachsenden Schwellenländern aufgestellt”, betont Huber.

www.pioneerinvestments.de