performance-safe: die innovative Hybridrente der Stuttgarter

Klaus-Peter Klapper, Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing Stuttgarter / Foto: © Stuttgarter

Wer heute für seinen Ruhestand vorsorgt, möchte Renditechancen nutzen, ohne dabei zu viel zu riskieren. Gleichzeitig soll die Altersvorsorge einfach und komfortabel sein. All diese Möglichkeiten bietet die Hybridrente performance-safe der Stuttgarter. Wie sie funktioniert, erläutert Klaus-Peter Klapper, Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing.

finanzwelt: Was unterscheidet performance-safe von vergleichbaren Produkten im Markt?

Klaus-Peter Klapper: Bei den meisten Drei-Topf-Hybridmodellen werden de facto nur zwei Anlage-Töpfe genutzt: bei Börsenabschwung das Sicherungsvermögen und der Wertsicherungsfonds. Bei Börsenaufschwung kommen der Wertsicherungsfonds und die freie Fondsanlage zum Einsatz. Dieses Investitionsverhalten geht bei starken Schwankungen an den Kapitalmärkten sehr zu Lasten der Performance. Die Besonderheit von performance-safe besteht nun darin, dass von Beginn an alle drei Anlagetöpfe zum Einsatz kommen: Sicherungsvermögen, Wertsicherungsfonds und die freie Fondsanlage. Das bringt gerade in volatilen Märkten Vorteile.

finanzwelt: Warum ist das so?

Klapper:  Bei annähernd linear steigenden Märkten verläuft die Performance eines Standardhybrids vielleicht minimal besser. Doch sobald es zu Schwankungen kommt, schneidet das Stuttgarter Modell besser ab. Durch unser antizyklisches Investment kann mehr Guthaben dauerhaft in den freien Fonds bleiben. So nimmt der Kunde schneller wieder an Markterholungen teil. Im Ergebnis taucht performance-safe bei Szenarienberechnungen im Bereich von 0 % bis 2 % Rendite fast gar nicht mehr auf. Es ist sehr viel wahrscheinlicher, dass der Kunde Renditen zwischen 3 % und 6 % erreicht. Unter dem Strich bietet performance-safe also deutlich attraktivere Renditechancen.

finanzwelt: Aufgrund der niedrigen Kapitalmarktzinsen ist die Nachfrage nach fondsgebundenen Altersvorsorgelösungen stetig weiter gestiegen. Trotzdem wünschen sich die Kunden auch Sicherheit und Flexibilität. Wie wird Ihr Produkt dem gerecht?

Klapper:  performance-safe vereint diese scheinbar gegenläufigen Kundenziele. Ich erkläre Ihnen gerne wie. Mehr Renditechancen nimmt der Kunde wahr, indem er, wie erwähnt, von Beginn an in die freien Fonds investiert. Mehr Sicherheit erhält der Kunde trotzdem. Zum Beispiel dadurch, dass er die aus den freien Fonds erreichten Kursgewinne teilweise oder sogar komplett absichern kann. So gehen sie nicht mehr verloren, sollten die Kapitalmärkte wieder sinken. Und flexibel ist der Kunde auch. So kann er etwa die Garantieleistung zwischen 10 % und 80 % während der gesamten Laufzeit des Vertrags verändern. Hinzu kommen individuelle und flexible Entnahmemöglichkeiten. Und es sind sowohl variable Beitragszahlungen als auch unterschiedliche Auszahlungsvarianten möglich.

finanzwelt: performance-safe ist seit 2011 auf dem Markt. Wie erfolgreich ist Ihr Produkt heute bei Kunden und Vermittlern?

Klapper:  Unsere Kunden und Geschäftspartner haben performance-safe gleichermaßen sehr gut angenommen. Das Erfolgsgeheimnis ist einfach. Unser Produkt verknüpft die starke Performance einer fondsgebundenen Versicherung intelligent mit dem verlässlichen Schutz klassischer Vorsorgeprodukte. Mit einem Anteil von rund 37 % am Neugeschäft ist performance- safe für uns mittlerweile ein wichtiges Standbein. (fw)