Peakside Spezial AIF investiert in Wohnimmobilien

Foto: © rm - finanzwelt online

Erste Zeichnungszusagen bereits vorhanden: Die Peakside GRP Capital GmbH legt gemeinsam mit der Service-KVG HANSAINVEST den Peakside GRP Residential Fund I auf. Institutionelle Investoren können über den deutschen Immobilien-Spezial-AIF von den Chancen klassischer Wohnimmobilienprofitieren.

(fw/rm) Im Fokus steht für das Fondsmanagement die Erzielung stetig mit dem Marktniveau wachsender, für allgemeine Marktschwankungen weniger anfälliger Mietcashflows und somit eine Rendite im Core-Bereich. Investiert wird überwiegend im Neubausegment. Dabei liegt der Fokus des offenen Investmentvermögens auf nachhaltigen Mikrolagen in deutschen Metropolregionen mit starken Mietmärkten sowie einem qualitativen und/oder quantitativen Nachfrageüberhang. „Trotz angestiegener Bautätigkeit kann der Bedarf an Wohnungen in diesen Märkten in näherer Zukunft nicht gedeckt werden. Entsprechend rechnen wir bei Neubauten mit weiter steigenden oder zumindest stabilen Mietentwicklungen“, erklärt Matthias Franke, Geschäftsführer der Peakside GRP Capital GmbH. Laut der BBSR-Wohnungsbauprognose 2030 summiert sich der Neubaubedarf in Deutschland auf 230.000 Wohnungen bis zum Jahr 2030. Der Bedarf besteht dabei nicht nur in den Big-Seven-Städten, sondern in vielen zentralen Städten wachsender und dynamischer Metropolregionen, die ein starkes Beschäftigungs- und Bevölkerungswachstum aufweisen. Zusätzlich zu diesem quantitativen Bedarf kommt in bestimmten Städten ein qualitativer Bedarf, da der vorhandene Wohnungsbestand den gestiegenen Bedürfnissen nicht entspricht. „Für Investoren sehen wir bei Wohnimmobilien trotz gestiegener Kaufpreise weiterhin attraktive Möglichkeiten. Mit der richtigen Strategie und dem richtigen Investitionsfokus können auch bei jetzigen Investments nach wie vor attraktive Ausschüttungsrenditen von bis zu 4,5 Prozent aus den ordentlichen Bewirtschaftungsergebnissen erzielt werden“, erklärt Peter Willisch, Geschäftsführer der Peakside GRP Capital GmbH.

Neubauwohnungen für Einstieg attraktiver als Bestandsimmobilien

Im Wohnungssegment selbst sprechen die aktuellen Kaufpreisfaktoren für Investitionen in Neubauten. Diese bewegen sich aktuell eher unterhalb derer für etablierte Bestandsimmobilien in vergleichbaren Lagen, da das Angebot an Bestands-Wohnimmobilien, die sich aufgrund des Volumens für einen Spezialfonds eignen, sehr gering ist. „Institutionelle Eigentümer veräußern wegen des hohen Anlagedrucks und mangels attraktiver alternativer Anlagemöglichkeiten derzeit selten guten Immobilienbestände“, sagt Willisch, der zusammen mit Matthias Franke über 30 Jahre Erfahrung im Immobilienmarkt verfügt. Beide haben zwischen 2010 und 2014 deutsche Wohnimmobilien für über 800 Mio. Euro im Neubausegment erworben und für einen namenhaften Marktteilnehmer die Wohnimmobilienfonds aufgebaut. „Entscheidend ist der langjährig etablierte, gute Zugang zu Projektentwicklern, da diese Neubauimmobilien im Regelfall nicht durch Makler vertrieben werden“, so Willisch. „Mit Peakside konnten wir ein weiteren Markteilnehmer mit einem erfahrenen Team aus dem Immobiliensegment als Partner gewinnen, was unsere Expertise als Service-KVG einmal mehr bestätigt“, sagt Marc Drießen, Geschäftsführer der HANSAINVEST über den neuen Partner. Die HANSAINVEST übernimmt als Service-KVG für den Immobilienfonds die administrierenden Tätigkeiten, zu denen unter anderem die Portfolioverwaltung, das Risikomanagement sowie das Berichtswesen zählen. www.peakside.com www.hansainvest.de