PATRIZIA erwirbt Wohnungsportfolio in den Niederlanden

PATRIZIA_Niederlande_Amsterdam.jpg
Foto: © PATRIZIA - Wohnungsportfolio in den Niederlanden

Die PATRIZIA Immobilien AG hat in den Niederlanden über ihre in Amsterdam ansässige Tochtergesellschaft erneut ein großes Wohnungsportfolio angekauft.

(fw)  Das Portfolio umfasst 1.275 Wohnungen an 23 Standorten in verschiedenen überwiegend wachstumsstarken Ballungsgebieten. Schwerpunkte liegen in Amsterdam, Zwolle und Dordrecht. Der Kaufpreis liegt bei rund 150 Mio. Euro. Verkäufer sind mehrere von der Holland Immo Group verwaltete Immobilienfonds. „Mit dem Erwerb dieses Portfolios setzen wir unsere Strategie fort, in den Niederlanden ein nachhaltiges Immobilienportfolio aufzubauen“, erläutert Peter Helfrich, Managing Director PATRIZIA Netherlands. „Das Portfolio bietet unseren Kunden die Möglichkeit, mit einem kompetenten Partner in den neu erstarkten Wohnimmobilienmarkt der Niederlande zu investieren und somit an der sich bereits abzeichnenden positiven Entwicklung dieses Marktes zu partizipieren.“ Der Ankauf erfolgt für ein neu aufgelegtes Mandat für einen institutionellen Investor.

Neben den 1.275 Wohnungen in 27 Gebäudekomplexen gehören auch 4 Gewerbeeinheiten und über 500 Stellplätze zum Portfolio. „Die Wohnungen befinden sich überwiegend in Wachstumsregionen, ein Großteil im sehr starken Ballungsraum Randstad“, erläutert Helfrich weiter. Es ist vorgesehen, den weit überwiegenden Teil der Wohnungen im Portfolio zu halten. Ein Teil der Wohnungen soll privatisiert werden.

Erst im vergangenen Jahr hat PATRIZIA in den Niederlanden ein hochwertiges Immobilienportfolio mit 145 Einzelhandels-, Wohn- und Büroeinheiten erworben. 2014 hatte PATRIZIA hier ein Portfolio mit rund 5.500 Wohnungen von einer niederländischen Wohnungsbaugesellschaft übernommen und damit den bis dahin größten Deal am niederländischen Wohnungsmarkt gestemmt. Aktuell verwaltet PATRIZIA in den Niederlanden ein Immobilienvermögen von rund 1,1 Mrd. Euro.

www.patrizia.ag