PATRIZIA erwirbt Seniorenresidenz in Frankfurt am Main

PATRIZIA_Frankfurt_Main.jpg
Foto: © PATRIZIA Immobilien AG

Die PATRIZIA Immobilien AG hat die Seniorenresidenz Rebstockpark in Frankfurt am Main übernommen. Das 2010 errichtete Haus verfügt über 150 Betten sowie 88 Wohneinheiten für Service Wohnen und Betreutes Wohnen und befindet sich auf einem mehr als 6.300 Quadratmeter großen Grundstück direkt am Rebstockpark im Frankfurter Europaviertel.

(fw) Zum Objekt an der Leonardo-Da-Vinci-Allee gehört auch eine Tiefgarage mit 82 Stellplätzen. „Aufgrund der außerordentlich guten Lage in einer der Top-Sieben-Städte in Deutschland und aufgrund des jungen Baujahres in sehr guter Bauqualität sowie der zeitgemäßen Kombination aus Pflege und betreutem Wohnen handelt es sich um ein hochwertiges Investment“, erläutert Johannes Altmayr, Head of Acquisitions bei PATRIZIA. Der Ankauf erfolgt für den Immobilienfonds „PATRIZIA Pflege-Invest Deutschland I“. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Verkäufer ist die RIED GmbH und Co. Wohnbau KG, die das Objekt 2010 als Bauträger errichtet hat. Seit der Eröffnung im Oktober 2010 wird die Residenz mit einer Gesamtmietfläche von knapp 14.000 Quadratmeter erfolgreich von der Margarethenhof GmbH betrieben. Der Mietvertrag über 20 Jahre geht auf PATRIZIA über. Aktuell ist das Pflegeheim zu 90 Prozent ausgelastet. Im Bereich Betreutes Wohnen und Service Wohnen herrscht sogar Vollbelegung. „Frankfurt gilt aufgrund der hohen Grundstückskosten und der daraus resultierenden verhaltenen Bautätigkeit für Pflegeimmobilien als unterversorgt. Aufgrund der absoluten Zunahme an pflegebedürftigen Menschen kann daher von einem weiteren Anstieg der Belegungsquote ausgegangen werden“, so Altmayr.

Investitionen in Betreiberimmobilien wie Pflegeheime bieten besondere Renditechancen, verlangen aber auch spezielles Know-how. PATRIZIA verfügt über dieses Know-how und bietet institutionellen Anlegern die Möglichkeit, in Spezialimmobilien, die eine besondere Kompetenz erfordern, zu investieren. Mittlerweile umfasst der PATRIZIA Fonds „PATRIZIA Pflege-Invest Deutschland I“ über 30 Pflegeimmobilien. Der Markt für Pflegeimmobilien in Deutschland bietet große Investitionschancen. Bereits heute sind bundesweit rund 2,5 Millionen Menschen auf Pflegedienstleistungen angewiesen, rund 30 Prozent von ihnen leben in Pflegeheimen. Rund zwei Drittel der zu Hause lebenden Pflegebedürftigen werden von Angehörigen betreut und versorgt, die Übrigen durch ambulante Dienste. Bis zum Jahr 2030 wird sich der Anteil der Pflegebedürftigen an der Gesamtbevölkerung von fünf auf neun Prozent erhöhen und damit fast verdoppeln.