PATRIZIA erwirbt Portfolio für Logistikimmobilien-Fonds

Die PATRIZIA Immobilien AG baut ihr Geschäft mit Logistikimmobilien weiter aus. Nach der Auflage eines paneuropäischen Fonds für Logistikimmobilien und dem Erwerb erster Objekte konnten nun über das in Amsterdam ansässige Logistics Team weitere Immobilien angekauft werden.

(fw/rm) Dabei handelt es sich um ein Portfolio mit vier Logistikzentren an den Standorten Bardowick südlich von Hamburg, Jarmen südöstlich von Rostock, Gera südlich von Leipzig und Schortens nördlich von Bremen, die langfristig an die Hermes Germany GmbH vermietet sind. „Mit dem Erwerb der vier qualitativ hochwertigen Paketverteilerzentren konnten wir unser Engagement im wachstumsstarken E-Commerce-Logistikmarkt weiter ausweiten“, sagt Arthur Tielens, Managing Director des PATRIZIA Logistics Teams. Der Ankauf erfolgt direkt vom Projektentwickler May & Co., der die Objekte zunächst vier Jahre im Bestand gehalten hat. Der Kaufpreis liegt bei 22,5 Mio. Euro. Die erworbenen Immobilien verfügen insgesamt über eine Hallenfläche von ca. 18.000 Quadratmeter und 35.000 Quadratmeter vermieteter Außenflächen. Das Portfolio ist für mehr als elf Jahre vermietet mit drei Verlängerungsoptionen um jeweils zwei Jahre. Die vier Paketverteilerzentren sind Teil von 18 strategisch platzierten E-Commerce-Einrichtungen in Deutschland, die von Hermes sorgfältig ausgewählt wurden, um ihre Kunden in einem bestimmten geographischen Gebiet bedienen zu können. Hermes ist der größte postunabhängige Logistikanbieter für Lieferungen an Privatkunden in Deutschland und eine Tochter der Otto Gruppe. Das Unternehmen betreibt mehr als 14.000 Paketshops in Deutschland und bedient täglich bis zu 1,5 Millionen Kunden. Bereits in den vergangenen Monaten hat PATRIZIA für den neu aufgelegten Immobilienfonds Logistikobjekte in Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Deutschland angekauft. „Für die kommenden Jahre weist der Logistikmarkt in Europa noch erhebliches Wachstumspotenzial auf, da Dienstleister ihre Netzwerke neu konfigurieren, um die steigende Nachfrage im E-Commerce-Sektor zu befriedigen“, erläutert Tielens. „Mit den nun erworbenen Immobilien können unsere Kunden an diesem Wachstumstrend partizipieren“, fügt er hinzu. Für den neuen Fonds mit einem Zielvolumen von 500 Mio. Euro, in den zahlreiche institutionelle Anleger investiert haben, sind in den kommenden Monaten weitere Investitionen in bereits identifizierte Objekte geplant. www.patrizia.ag