Partnerschaft zwischen München und Wuppertal

von links nach rechts: Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen und Frank Lamsfuß, Vertriebsvorstand der Barmenia Versicherungen / Foto: © Die Bayerische

Ab dem 1. Januar arbeiten die Barmenia und die Versicherungsgruppe die Bayerische in der privaten Krankenversicherung zusammen. Die Kooperation findet dabei auf Augenhöhe statt.

Die Versicherungsgruppe die Bayerische ging auf Partnersuche: Der Münchner Versicherer suchte branchenweit ein Unternehmen, mit dem man erfolgsorientiert und partnerschaftlich zusammenarbeiten konnte. Fündig wurde man ca. 600 km nordwestlich in Wuppertal: Die Barmenia Versicherung passte als beste und wird ab Januar der Bayerischen ihre gesamten Vollversicherungstarife, die Ergänzungs- und Pflegetarife sowie BKK und bKV-Tarife einbringen. Im Gegenzug wird die Barmenia auch Produkte der Bayerischen anbieten, bspw. die BU Protect mit Dienstunfähigkeitsklausel für Beamte.

Entscheidender Faktor, warum sich die beiden Unternehmen auf eine Partnerschaft einigen konnten, war vor allem das gleichgerichtete Verständnis von Markt- und Kundenorientierung. Die beiden Versicherer wollen gemeinsam ihr Geschäft ausbauen. Zukünftig werden weitere attraktive Felder der Zusammenarbeit identifiziert und sukzessive umgesetzt. Vor allem im Bereich des Ausbaus marktwirksamer Angebote, der Vertriebsprozesse und der Digitalisierung – sehen beide Partner für die Zukunft gemeinsame Handlungsoptionen.

„Eine Kooperation gerade im Vollversicherungsgeschäft passt hervorragend zu unserer Vertriebsstrategie. Ich sehe aber nicht nur dort Wachstumspotenzial. Gerade und auch in der betrieblichen Krankenversicherung werden sich Chancen ergeben, die wir gemeinsam nutzen werden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, so Frank Lamsfuß, Vetriebsvorstand der Barmenia. „Die Barmenia Krankenversicherung a. G. blickt auf eine ähnlich lange Tradition wie die Bayerische. Wir freuen uns deshalb auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit der Barmenia als unseren neuen Anbieter für die private Krankenversicherung“, ergänzt Martin Gräfer, Vorstand der Versicherungsgruppe die Bayerische. (ahu)

www.barmenia.de

www.diebayerische.de