„Paribus Rail Portfolio“: Investitionsvolumen erhöht

ea4dcba82f84d4a7.fotolia_7043624_xs.jpg
© Mikael Damkier - Fotolia.com

Das Hamburger Emissionshaus Paribus Capital GmbH hat das Investitionsvolumen des geschlossenen Fonds „Paribus Rail Portfolios“ von 30 Millionen auf bis zu 35 Millionen Euro erhöht. Anders als ursprünglich geplant, wird jetzt neben den klassischen Dieselloks auch in Elektroloks investiert. Dies teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit.

(fw/kb) Der Fonds investiert in einen Pool von mehr als 25 Rangier- und Zubringerlokomotiven, die für den Einsatz an den Umschlagszentren eingesetzt werden. Die Loks werden vermietet.

Anleger können sich ab 10.000 Euro zzgl. 5 Prozent Agio beteiligen. Der Fonds läuft bis zum 31.12.2023. Paribus Capital erwartet einen Kapitalrückfluss von 8 Prozent p.a. vor Steuern.

Paribus Capital konzipiert Kapitalanlagen in den Assetklassen Immobilien, Eisenbahnlogistik und Seeschifffahrt. Seit seinem Bestehen hat das Unternehmen nach eigenen Angaben ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 430 Millionen Euro initiiert.

www.paribus-capital.de