Paribus Capital will mehr!

7e166cb8b598af92.boecher-thomas_1_gf-paribus-capital_web.jpg

Das Hamburger Emissionshaus Paribus Capital legte 2009 beim Platzierungsvolumen um mehr als 100 Prozent zu. Das gleiche Ziel ist für 2010 anvisiert. Seit der Unternehmensgründung 2003 hat Paribus insgesamt 430 Millionen Euro erfolgreich initiiert.

(fw/mo) Paribus Capital GmbH (Paribus Capital) hat sein Platzierungsvolumen 2009 im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Das Hamburger Emissionshaus hat bis heute insgesamt rund 430 Millionen Euro initiiert. Allein letztes Jahr gewann Paribus Capital mit seinen sicherheitsorientierten und innovativen Fonds-Konzepten viele neue Anleger. Paribus Capital legt sich nicht auf bestimmte Branchen fest, sondern entwickelt dort Konzepte, wo sich aus unternehmerischer Sicht attraktive Möglichkeiten für Investoren ergeben. Besonderer Wert wird dabei auf ein ausgewogenes Chance-Risiko-Verhältnis gelegt, was sich vor allem in eher konservativen Renditeprognosen widerspiegelt. In 2009 ist die Paribus-Gruppe um zwei weitere Tochterunternehmen gewachsen. Die Paribus northenergy AG bündelt die Expertise für einen in 2010 geplanten Solarfonds. Zweite im Bunde ist die northrail technical service GmbH, die als europaweit tätiger Dienstleister für Schienenfahrzeugbetreiber agiert und zusammen mit der northrail GmbH, ein Public Private Partnership zwischen der Paribus-Gruppe und der Seehafen Kiel GmbH, das Eisenbahngeschäftsfeld der Paribus-Gruppe darstellt.

Im vergangenen Jahr wurden drei neue Beteiligungen initiiert: Der Paribus Schiffsportfolio Renditefonds X GmbH & Co. KG (Paribus Ship Portfolio), der Paribus Development Renditefonds XIV GmbH & Co. KG (Paribus Development Portfolio) und der Paribus Renditefonds XI GmbH & Co. KG (Paribus Property Portfolio). Die Emission des Paribus Deutsche Eisenbahn Renditefonds IX GmbH & Co. KG (Paribus Rail Portfolio) war so erfolgreich, dass das Investitionsvolumen auf bis zu 35 Millionen Euro erhöht wurde. Hier wurden die in der Prognoserechnung kalkulierten 8 Prozent Auszahlung 2009 plangemäß an die Anleger ausbezahlt. Alle Beteiligungen befinden sich jetzt in der Platzierungsphase.

“Wir sind mit dem Verlauf unserer Unternehmensentwicklung hoch zufrieden. Es hat sich gezeigt, dass gut durchdachte und konservativ gerechnete Beteiligungen gerade auch in Krisenzeiten erfolgreich sind”, freut sich Geschäftsführer der Paribus Capital, Thomas Böcher. In 2010 will Paribus sein Platzierungsvolumen im Vergleich zu 2009 erneut mehr als verdoppeln. “Wir haben für dieses Jahr neue Emissionen in der Pipeline. Dazu gehören unter anderem ein weiterer Wohnimmobilienfonds sowie eine Solar-Beteiligung. Wir sind davon überzeugt, das sich unsere Konzepte auch in diesem Jahr bewähren”, erklärt Böcher weiter.