Oltmann Gruppe startet „Schnäppchenfonds III“

3ae41cb6abd07bc6.containerfonds.jpg
© Tentacle - fotolia.com

Mit dem „Schnäppchenfonds III“ hat die Oltmann Gruppe ihren achten opportunistisch investierenden Schiffsfonds aufgelegt. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor.

(fw/ah) Der Fonds soll über ein Eigenkapitalvolumen von 10 Millionen Euro verfügen, welches auf maximal 50 Millionen Euro erhöht werden kann. Anleger beteiligen sich ab mindestens 15.000 Euro an einem geplanten Portfolio aus Schiffen kleinerer Klassen, wie beispielsweise Mehrzweckfrachtern, Schwergutschiffen, Containerfeedern oder Mini-Bulkern.

“Nach wie vor stehen viele Schiffe kurz vor der Ablieferung, können jedoch vom ursprünglichen Besteller aus finanziellen Gründen nicht übernommen werden”, erläutert André Tonn, geschäftsführender Gesellschafter der Oltmann Gruppe. Mit rund 37,5 Millionen Euro Eigenkapital hat die Oltmann Gruppe vor kurzem den “Schnäppchenfonds II”, den bislang größten Fonds ihrer fast 25-jährigen Firmengeschichte, geschlossen.

Oltmann Gruppe

Die Oltmann Gruppe wurde 1986 gegründet und gehört mit 223 emittierten Fonds und einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 2,8 Milliarden Euro zu den größten Initiatoren am Schiffsbeteiligungsmarkt. Im Segment der Schnäppchenfonds ist sie Marktführer.

http://www.oltmanngruppe.de