Oliver Harms verlässt INP-Gruppe

Die INP-Gruppe, spezialisiert auf den Bereich Sozialimmobilien, muss sich einen neuen Vorstand suchen. Zum Jahresende verlässt Oliver Harms die Holding.

(fw/ah) In den Jahren von 2009 bis 2014 wurde durch den Vorstand Oliver Harms die Ausrichtung der heutigen INP-Gruppe beeinflusst. „Rund 235 Mio. EUR Assets under Management, 21 Fonds mit einer nahezu lupenreinen Leistungsbilanz, ein institutioneller Fonds mit einem Zielvolumen von rund 175 Mio. EUR in Zusammenarbeit mit der IntReal sowie die erfolgreich registrierte Kapitalverwaltungsgesellschaft sind das Ergebnis solider Teamarbeit und belastbarer Abstimmungsprozesse mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Wolfgang Krug”, so Oliver Harms.

Auch in Zukunft sei die INP gut positioniert. Die geregelte Nachfolge und die Produktverfügbarkeit im zweiten Halbjahr mit einem risikogemischten Fonds und einem zu erwartenden Eigenkapitalvolumen von rund 12 Mio. EUR bilden die Grundlage dafür, dass INP auch künftig als zuverlässiger und solider Anbieter alternativer Investmentfonds zur Verfügung steht.

www.inp-invest.de