Offene Immobilienfonds: Weniger Zuflüsse zum Jahresbeginn

Fotolia_48541832_Subscription_XXL.jpg
Foto: © Tiberius Gracchus - Fotolia.com

Die offenen Immobilienfonds konnten im Januar 2014 netto 400 Mio. Euro an Investorengeldern einsammeln.

Im Vergleich zum Vorjahr ging das Volumen allerdings zurück. Im Januar 2013 konnten die offenen Immobilienfonds noch knapp 1 Mrd. Euro verbuchen. Im Gesamtjahr 2013 lagen die Zuflüsse insgesamt bei rund 3,4 Mrd. Euro. Nach Einführung der neuen Regularien zum 22.07.2013, wonach sich Investoren bei einer Neuanlage in einen OIF künftig für eine Frist von zwei Jahren binden müssen, waren die Mittelzuflüsse deutlich verhaltener. Die höchste Performance auf Jahressicht verzeichnete der Uni Immo Global mit einer Rendite von
3,2 %, gefolgt von dem Grundbesitz Europa mit 2,7 %, wie eine Auswertung der IPD Investment Property Databank ergibt.

Printausgabe 02/2014