Offene Immobilienfonds erfolgreicher als Immobilienaktien

6bd04896d01aa4a0.v._yakobchuk.jpg
© V. Yakobchuk - Fotolia.com

Die Offenen Immobilien-Publikumsfonds haben 2011 ein Ergebnis von 1,5 Prozent erzielt und damit im Jahresvergleich besser abgeschnitten als Immobilienaktien. Dennoch bleibt die Anlageklasse deutlich unter ihrem langjährigen Durchschnitt von 2,9 Prozent (5 Jahre) bzw. 3,1 Prozent (10 Jahre). Dies ergibt sich aus der OFIX-Monatsauswertung der IPD Investment Property Databank GmbH, Wiesbaden, für Dezember 2011.

(fw/kb) Am besten schnitt die Gruppe der Fonds mit Deutschlandfokus ab. Sie kamen im Schnitt auf eine Jahresrendite von 2,3 Prozent, Fonds mit einem globalen Anlagefokus erzielten 2011 hingegen nur 1,1 Prozent. “Im Vergleich dazu ist die Performance der Aktien bemerkenswert niedrig”, sagte IPD-Geschäftsführer Dr. Daniel Piazolo. “Der DAX erzielte im vergangenen Jahr ein Minus von 14,7 Prozent, Immobilienaktien sogar ein Minus von 18,2 Prozent”.

Die OFIX-Indizes werden monatlich veröffentlicht und bilden die aktuellen Entwicklungen der Offenen Immobilien-Publikumsfonds ab.

www.ipd.com