ÖKOWORLD profitiert von Corona

Alfred Platow, Verwaltungsratsvorsitzender der ÖKOWORLD LUX S.A. / Foto: © ÖKOWOLRD

Zumindest bei der Nachfrage nach den Fonds hat die Coronazeit positive Folgen für ÖKOWORLD: Das Unternehmen hat fast doppelt so viele Fondsanteile auf den Markt gebracht wie ein Jahr zuvor.

Bereits im vergangenen Jahr hat ÖKOWORLD die auf dem Markt platzierten Fondsanteile gegenüber dem Vorjahr gesteigert: Wurden zwischen 20. Februar und 30. Juni 2018 483.103 Anteile verkauft, waren es ein Jahr später schon 695.436 Anteile. In diesem Jahr wurden in den vier Monaten mit 1.111.195 Anteilen fast doppelt so viele verkauft wie im vergangenen Jahr. Dadurch wuchs das verwaltete Vermögen auf 1,9 Mrd. Euro.

„Wir freuen uns, dass unser ethisch, ökologisch und sozialer Ansatz in den von Corona belasteten Monaten zu noch mehr Vertrauen in unsere ÖKOWORLD-Fonds geführt hat. Es verwundert bei näherer Analyse aber auch nicht. In Zeiten der Verunsicherung suchen die Anlegerinnen und Anleger, aber auch die Wiederverkäuferinnen und Wiederverkäufer nach ehrlichen, glaubwürdigen und transparenten Anlageprodukten. Nach sogenannten ‚Wohlfühlfonds’. Die Sensibilisierung für das Menschsein sowie eine lebenswerte Gegenwart und Zukunft führen dann in logischer Konsequenz dazu, sich näher mit der ÖKOWORLD zu beschäftigen. Wir sind uns unserer Verantwortung mehr als bewusst und danken allen für dieses gesteigerte Bewusstsein und Vertrauen“, so Alfred Platow, Verwaltungsratsvorsitzender der ÖKOWORLD LUX S.A. über die Gründe für den deutlichen Anstieg. (ahu)