Ökoworld spielt erneut die erste Geige

Kurz vorm 20. Geburtstag erhielt der ökologisch-ethische Fonds ‚Ökoworld Ökovision Classic“ in Wien zum vierten Mal einen begehrten österreichischen Fondspreis und das Gütesiegel ‚hervorragend‘.

2016-03-15 (fw/db) Im Rahmen des „18. FONDS professionell Kongress“ verlieh die Fachjury den österreichischen Fondspreis gemeinsam mit der Tageszeitung „DIE PRESSE“ als Medienpartner und mit fachlicher Unterstützung des auf Portfolio- und Risikoanalyse spezialisierten Instituts für Vermögensaufbau IVA an den Fonds Ökovision der Ökoworld AG.

Der Fonds „Ökoworld Ökovision Classic“ wurde zum vierten Mal mit dem Gütesiegel „Herausragend“ bewertet.

„Ökovision ist seit 20 Jahren der Gewinner der Zukunft. Für das Menschsein und gegen Überlebensrisiken. Lange bevor es die aktuellen Trendbegriffe Nachhaltigkeit, Klimagipfel, Dekarbonisierung oder fossil free überhaupt gab, hatte unser Fonds diese Visionen in seiner Philosophie konsequent verankert. Und er hat auf seinem Weg neben dem guten Gewissen noch eine beachtliche wirtschaftliche Rendite für seine Anleger erwirtschaftet“, sagte Alexander Mozer bei der Entgegennahme des Awards in Wien

Basis der Auszeichnung ist eine quantitative Auswertung der zehn wichtigsten Fondskategorien. In

einem weiteren Schritt wurden die Top-Fonds dann in einem mehrstufigen Verfahren unter die Lupe

genommen. Dabei wurde nicht nur analysiert, ob sich der Fonds konsistent innerhalb der Bandbreiten seines Anlageuniversums bewegt hat, sondern auch, ob die erzielten Ergebnisse tatsächlich auf die richtigen Entscheidungen des Managements zurückzuführen sind. Die drei besten Fonds der jeweiligen Kategorien wurden mit „herausragend” ausgezeichnet.

Der Preisträger ÖKOWORLD ÖKOVISION CLASSIC feiert als „Gewinner der Zukunft“ im Mai 2016

bereits seinen 20. Geburtstag seit Fondsauflage im Jahr 1996. Die ÖKOWORLD LUX S. A. ist eine Tochtergesellschaft der seit 1999 börsennotierten ÖKOWORLD AG (WKN 540868, vormals versiko AG). Über 40 Jahre Erfahrung fließen in die erfolgreiche Entwicklung und Auflegung ökologisch-ethischer Kapitalanlageprodukt.

Dietmar Braun