Obama bei Eagles Jubiläum?

Frank Fleschenberg, Präsident der Charity Eagles (li) mit Barack Obama (re) / Foto: © The EAGLES Charity Golf Club e.V.

Im nächsten Jahr feiert der EAGLES Charity Golf Club e.V. sein 25. jähriges Jubiläum. Zu den Feierlichkeiten könnte auch Ex-US-Präsident Barack Obama nach München kommen.

Vereinspräsident Frank Fleschenberg und die Businsessclub-Mitglieder Hanjo Schneider und Josef Brunner überbrachten Obama die Einladung in Washington persönlich. „Die Signale sind positiv“, so Fleschenberg nach seiner Rückkehr gegenüber der Bild-Zeitung. „Natürlich geht es in Amerika um viel höhere Charity-Erlöse, aber die mehr als 30 Mio. Euro, die wir seit der Gründung weitergegeben haben, haben ihn schon beeindruckt“. Fleschenberg zeigte sich von dem Besuch bei Obama begeistert: „Seine Ausstrahlung war toll. Er wirkt viel jünger, als er im Fernsehen rüberkommt“, so der Eagles-Präsident gegenüber der Bild-Zeitung. Besonders überrascht zeigte sich Fleschenberg, dass die Eagles für Obama alles andere als Neuland waren. So kennt der Ex-Präsident u.a. die Eagles-Mitglieder Franz Beckenbauer („a nice guy“) und Skilegende Rosi Mittermaier („ski racer“). „Obama nahm sich 90 Minuten Zeit. Und zum Abschied betonte er nochmal ausdrücklich, dass er uns helfen will – auch mit Kontakten in den USA“, so Fleschenberg.

Der Kontakt zu Obama wurde durch seine Halbschwester Auma vermittelt. Die in Kenia geborene Journalistin hat in Deutschland studiert und promoviert.

Die Charity Eagles haben zahlreiche bekannte Mitglieder aus Politik, Sport und Showbiz. Diese repräsentieren den Golfclub bei zahlreichen Veranstaltungen, auf denen Spendengelder eingeworben werden. (ahu)

www.eagles-charity.de