NV-Versicherung feiert Jubiläum

Foto: © sunnychicka - stock.adobe.com

Als die NV-Versicherung gegründet wurde, war ihr Heimatort Neuharlingersiel erst wenige Jahre Bestandteil des seit über 150 Jahren nicht mehr existenten Königreichs Hannover: Bald feiert der Versicherer aus Ostfriesland seinen 200. Geburtstag.

Am 10. Oktober 1818 gründeten 118 Ostfriesen die „Gesellschaft für Mobilien, gedroschenes und ungedroschenes Getreide und Vieh gegen Feuers-Gefahr“. Hauptinitiator der Gründung und erster Direktor der Gesellschaft war Johann Remmers Mammen. Auch wenn der Name inzwischen deutlich kürzer und einprägsamer geworden ist, ist die NV-Versicherung immer noch ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Somit sind alle Versicherten der NV gleichzeitig Mitglieder des Vereins. Somit steht die Absicherung der Mitglieder im Vordergrund des Handelns, nicht die Maximierung von Gewinnen.

Seit die NV um die Jahrtausendwende in den bundesweiten Versicherungsmarkt eintrat, ist der Versicherer von der Nordseeküste stark gewachsen: Hatte er im Jahr 2000 noch knapp 20.000 Mitglieder, sind es nun 285.000. Inzwischen arbeiten mehr als 10.000 Vermittler und Kooperationspartner mit einer der ältesten deutschen Versicherungen zusammen.

Weil bei der NV wirtschaftliches und nachhaltiges Handeln im Mittelpunkt steht, wurde der Versicherer im vergangenen Jahr vom Deutschen Institut für Nachhaltigkeit und Ökonomie für seine ganzheitliche nachhaltige Ausrichtung ausgezeichnet.

Zum Angebot gehören neben den „klassischen“ Sparten Haftpflicht, Unfall, Hausrat, Wohngebäude und Feuer auch nachhaltige Versicherungslösungen. Damit die NV auch weiterhin zukunftsfähig bleibt, kooperiert sie mit innovativen Unternehmen der Digitalbranche und greift aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen auf. (ahu)

www.nv-online.de