NÜRNBERGER: VorteilsRente neu im Portfolio

040acc094927ad04.alte_frau.jpg
© Jean Kobben - Fotolia.com

Das neueste Produkt der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, die VorteilsRente, passt sich den Lebensumständen der Kunden an.

(fw/ck) Meist läuft eine Rentenversicherung über Jahrzehnte. In dieser Zeitpanne ändern sich oftmals die Lebensumstände. Viele Kunden wünschen daher einen Vertrag, der sich geänderten Situationen, nicht zuletzt dem Eintritt der Pflegebedürftigkeit, anpasst. Die NÜRNBERGER VorteilsRente bietet genau dies: Die Option auf eine erhöhte Rente bei Pflegebedürftigkeit oder Demenz, wenn es die Situation erfordert. Sobald der Versicherung mitgeteilt wird, dass der Kunde pflegebedürftig ist, hebt sie die Altersrente an (frühestens zum vereinbarten Beginn der Rentenzahlung). Je früher die Meldung erfolgt, desto höher fällt die Zusatzrente aus. Diese kann die Altersrente sogar übersteigen. Anspruch auf diese Rentenerhöhung besteht bereits ab 2 von 6 Pflegepunkten. Die Rente wird auch nicht wieder reduziert, wenn die Pflegebedürftigkeit wegfällt – die erhöhte Leistung bleibt lebenslang garantiert. Flexibel ist die NÜRNBERGER VorteilsRente auch in anderer Hinsicht: Vor Rentenbeginn ist eine steuerfreie Kapitalauszahlung bei schwerer Krankheit oder im Pflegefall möglich. Ab Rentenbeginn bleibt der Kunde durch die Kapitalentnahme-Option flexibel. Darüber hinaus ist auch die individuelle Gestaltung des Vertrags möglich: So kann eine Abrufphase oder Zusatzversicherung (zum Beispiel gegen Berufsunfähigkeit) eingeschlossen werden. Die Beitragszahlung erfolgt laufend, einmalig oder abgekürzt, Zuzahlungen sind jederzeit ab 250 € möglich.

www.nuernberger.de