Nürnberger versichert Messestände

Foto: © mitifoto - stock.adobe.com

Die NÜRNBERGER Versicherung bietet mit der NÜRNBERGER AusstellerVersicherung ein Produkt an, das insgesamt fünf Sparten abdeckt: Aussteller-Haftpflicht, Ausstellungs-, Transport-, Veranstaltungsausfall- und Gruppen-Unfallversicherung für Mitarbeiter. Somit müssen Unternehmen, die sich auf Messen, Ausstellungen oder Märkten präsentieren, nur noch einen statt fünf Tarifen abschließen.

Aufgrund der Allgefahrenabdeckung sind Sachwerte auch gegen Vandalismus versichert. Außerdem ist der Hin- und Rücktransport von Waren zur Messe bis zur Höhe der gewählten Sachwerte mitversichert. Wenn die Veranstaltung plötzlich abgebrochen wird, erhält der Standbetreiber bis zu 20.000 Euro Ausfallkosten.

Umfassender Schutz

Ralf Michl, Leiter SHUK-Marktmanagement bei der NÜRNBERGER Versicherung: „Die AusstellerVersicherung haben wir so konzipiert, dass möglichst viele Einsatzvarianten abgedeckt sind. Hierzu zählen Endverbraucher- und Fachmessen, Kongresse und Tagungen, kommunale Gewerbeschauen, aber auch Gartenmärkte und Straßenfeste sowie Sportveranstaltungen und Turniere.“

3 Tarife

Grundlage für die Berechnung der Prämie bilden die Dauer der Veranstaltung, die Sachwerte sowie die Personenzahl. Auch fließen hierbei die Höhe der Ausfallkosten und die Standgröße mit ein. Der Kunde kann zwischen drei Tarifen wählen: 99, 259 oder 469 EUR. Die Veranstaltungen sind bis zu einer Dauer von 16 Tagen versichert. Bei Sachwerten bzw. bei Invalidität beträgt die Maximalsumme jeweils 50.000 Euro. Wenn der Standbetreiber für seine Besucher ein sogenanntes Tresor-Gewinnspiel anbietet, kann er den Gewinnwert mit zusätzlich bis 5.000 Euro versichern. (ahu)

www.nuernberger.de