NÜRNBERGER verbessert Schutz für Solar- und Fotovoltaikanlagen

4184dd56a2d5ee9b.fotobi.jpg
© fotobi - Fotolia.com

Erneuerbare Energien sind das Thema in diesem Jahr. In diesem Zusammenhang wird die Absicherung von Solar- und Fotovoltaikanlagen immer wichtiger. Die NÜRNBERGER bietet mit ihrer Solartechnik-Versicherung umfassenden Schutz, der 2011 noch verbessert wurde. Darauf weist der Versicherer in einer Pressemitteilung hin.

(fw/ah) Aktuell wird über einen Atomausstieg in der Bundesrepublik viel diskutiert. Eine Wende in der Energiepolitik scheint unausweichlich. Für Neubauten ist es mittlerweile schon Pflicht, einen Teil des Energiebedarfs mittels erneuerbarer Energien selbst zu decken. Oftmals werden dafür auf den Dächern Solar- und/oder Fotovoltaikanlagen installiert. Und auch als zusätzliche Verdienstmöglichkeit ist Sonnenenergie gefragt.

Allerdings sind viele Anlagen nicht oder unzureichend versichert. Diesen Schutz kann die Solartechnik-Versicherung – eine Form der Elektronikversicherung – bieten. Um ihre Kunden künftig noch besser absichern zu können, hat die NÜRNBERGER die Leistungen ihres Angebots kürzlich weiter optimiert: Der Versicherungsschutz beginnt jetzt bereits ab der Befestigung am Gebäude, nicht erst beim Fertigstellen. Außerdem bezahlt die NÜRNBERGER nun auch unter anderem De- und Remontagekosten nach einem Sachschaden am Dach oder an Gegenständen im Gefahrenbereich, die durch die Anlage beschädigt wurden. Zusätzlich kann der Kunde sparen, wenn er seine Gebäudeversicherung bei der NÜRNBERGER abgeschlossen hat.

www.nuernberger.de