Nürnberger steigert Konzernergebnis

91dca41aea3eb8c6.bilanz_-_dwp_fotolia_com1.jpg
© DWP - Fotolia.com

In ihrem Jubiläumsjahr konnte die NÜRNBERGER Versicherungsgruppe ein deutlich verbessertes Konzernergebnis erzielen.

(fw/mo) So teilten die Versicherungsgruppe in der heutigen Pressemeldung mit, dass das Neugeschäft und die Beitragseinnahmen kräftig gesteigert werden konnte. Die Aktionäre der börsennotierten Dachgesellschaft NÜRNBERGER Beteiligungs-Aktiengesellschaft (NBG) sollen zum fünften Mal in Folge mehr Dividende erhalten.

In Zahlen erzielte die NBG einen Jahresüberschuss von 37,5 (29,4) Mio EUR, was einem Zuwachs von 27,5 Prozent entspricht. Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung vorschlagen, die Dividende von 2,10 EUR auf 2,30 EUR je Stückaktie zu erhöhen. Die Anteilseigner – Erst- und Rückversicherer, Banken, Fondsgesellschaften, Vertriebspartner, institutionelle und private Investoren – erhalten dann eine Ausschüttung von 26,5 (24,2) Mio. EUR. “Damit führen wir unsere erfolgreiche Dividendenpolitik fort”, erklärt Vorstandsvorsitzender Dr. Werner Rupp und kann dabei auf 14 Dividendenerhöhungen in den letzten 20 Jahren verweisen. Die für 2009 angestrebte Steigerung des Konzernergebnisses wurde erreicht. Die Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung weist ein Vorsteuerergebnis von 59,7 (24,5) Mio. EUR aus. Nach Steuern verbleibt für die Anteilseigner der NÜRNBERGER ein um 28,1 Prozent verbessertes Konzernergebnis von 41,3 (32,3) Mio. EUR.