Nürnberger erweitert Kfz-Angebot

Foto: © Paolese - stock.adobe.com

Am 30. November ist Stichtag für den Wechsel der Kfz-Versicherung. Entsprechend ist der Herbst die heiße Jahreszeit in dieser Sparte. Die Nürnberger Versicherungen bringen nun eine neue Police auf den Markt. Diese berücksichtigt auch die mögliche Zukunft der Mobilität.

Ab 1. Oktober können bietet die Nürnberger Versicherung einen neuen Kfz-Tarif an, der starke Leistungserweiterungen und einen neuen Zubehör-Baustein bietet. Zu den Highlights des neuen Komfort-Tarifs gehört der Zubehör-Baustein Elektro Plus. „Fahrer von Elektro- und Hybridfahrzeugen profitieren künftig nicht nur von zusätzlichen Leistungen. Das Beste ist, der Baustein ist für Pkw komplett kostenlos“, beschreibt Thomas Krummen, Kfz-Experte der Nürnberger. So leistet die Nürnberger zum Beispiel Pannenhilfe bei leeren Akkus und übernimmt die Kosten für den Abschleppdienst. Da im Tarif auch ein Akkuschutz inbegriffen ist, übernimmt die Nürnberger die Kosten für den Austausch, falls der Akku durch Fehler beim Laden beschädigt wird.

Eine Neuheit in dem Tarif ist auch, dass die GAP-Versicherung ab sofort auch für kreditfinanzierte PKW gilt. „Sie schließt die finanzielle Lücke zwischen der Kasko-Entschädigungsleistung und dem Leasing- bzw. Kreditrestbetrag, wenn der Wagen gestohlen oder durch einen Unfall zerstört wird“, erklärt Thomas Krummen.

Verbesserte Leistungen

Außerdem bieten alle Produktlinien der privaten Kfz-Versicherung eine Kaufwertentschädigung für Gebrauchtwagen an. „Im Komforttarif zahlt die Nürnberger im Fall eines Verlustes oder Totalschadens bis zu zwölf Monate nach Fahrzeugkauf den Anschaffungswert anstelle des Wiederbeschaffungswerts zum Schadentag. Mit dem BausteinKasko Plus sogar noch bis 24 Monate danach“, führt der Fachmann aus. Und die Nürnberger leistet bei Schäden an allen Fahrzeugteilen, die unmittelbar durch Tierbiss verursacht werden – selbst Defekte im Innenraum des Kfz. „Einige Versicherer schränken den Umfang der versicherten Teile auf Kabel, Schläuche und Leitungen ein. Wichtige Dinge wie Motorverkleidung, Dämmmaterial, Achsmanschetten fehlen dann. Der Kunde hat das Nachsehen“, führt Krummen aus. Die Entschädigungsgrenze für Folgeschäden wurden im Komforttarif auf 3.000 Euro erhöht – bis zu 10.000 Euro erhalten Kunden des Bausteins Kasko Plus.

„Wir haben intensiv an unserem neuen Kfz-Versicherungstarif gearbeitet, unsere Leistungen geprüft und an die Bedürfnisse der Zeit angepasst“, fasst Thomas Krummen das neue Produkt zusammen. „Das Ergebnis ist ein einfaches und unkompliziertes Produkt ohne Kompromisse.“ (ahu)

www.nuernberger.de