Neues Rekordjahr

Foto. © Patrizia Tilly – Fotolia.com

Mit 506,3 Mio. Euro hat die Engel & Völkers Unternehmensgruppe 2016 ihren Markencourtageumsatz um 23,6 % gesteigert.

“Dieses Rekordergebnis spiegelt unsere erfolgreiche Expansion weltweit wider”, sagt Christian Völkers, Vorstandsvorsitzender der Engel & Völkers AG.

Die höchste Umsatzsteigerung im Geschäftsbereich Residental wurde in Italien erzielt, wo sich der Umsatz fast verdoppelte (+ 93,2 %). Auch weiter westlich gab es einen deutlichen Anstieg zu verzeichnen. So erreichten Spanien und Portugal zusammen ein Umsatzplus von 37,2 %. Auch Belgien mit 12 % und die DACH-Region mit 8,4 % bauten ihren Umsatz weiter aus. Durch die Eröffnung zahlreicher Wohnimmobilien-Shops baute Engel & Völkers seine Präsenz in Nordamerika weiter aus. Dadurch steigerte das Unternehmen seinen Courtageumsatz hier um 55,3 Prozent gegenüber 2015.

Ebenfalls einen signifikanten Zuwachs erwirtschaftete der Geschäftsbereich Commercial mit einer Umsatzsteigerung von 19,3 % im Vorjahresvergleich. Erneut am umsatzstärksten war die Sparte Zinshäuser. Sie machte 2016 rund die Hälfte des gesamten Umsatzes im Bereich Commercial aus.

Engel & Völkers plant auch in diesem Jahr seinen Expansionskurs weiter fortzusetzen. So möchte das Unternehmen weltweit 50 zusätzliche Standorte eröffnen, womit auch der Bedarf an qualifiziertem Personal steigt. “In diesem Jahr wollen wir rund 1.200 Immobilienberater hinzugewinnen”, so Christian Völkers. (ahu)

www.engelvoelkers.com