Neues Jahr, neue Marken

Foto: © profit_image - stock.adobe.com

Die französische Investmentgesellschaft Rothschild & Co Asset Management Europe hat zu Jahresbeginn ihre Produktpalette offener Fonds mit Fokus auf 4 starken Marken neu aufgestellt.

Diese Überarbeitung ist vor allem eine Antwort auf den Wunsch, die Positionierung der Fonds genauer zu definieren und die Transparenz des Angebots zu verbessern. Das Management als solches ändert sich nicht. „Wir wollen jedoch neue Strategien integrieren und unser Engagement für langfristige Themen wie Klima, Alterung der Bevölkerung und an der Börse gelistete Immobilienaktien verstärken. Dies ist eher eine Evolution als eine Revolution“, so die Argumentation des Hauses.

Die meisten Änderungen betreffen die Palette der offenen Fonds, die von den Teams von Rothschild & Co Asset Management Europe verwaltet werden. Das Know-how der Firma im Bereich des Asset Managements ist nun in vier starke Marken unterteilt: Conviction, Valor, Thematic und 4Change.

  • Conviction” vereint Fonds mit aktivem Management in Aktien, festverzinslichen und diversifizierten Fonds. Besonders zeichnet er sich durch eine klare Meinung der Fondsmanager zu den Finanzmärkten aus und sticht durch die Bottom-up Analyse der Einzeltitel hervor. Die Mittel werden hauptsächlich in Euro angelegt und haben einen Referenzindex.
  • Valor“, welcher von seinem Flaggschiff-Fonds R-co Valor inspiriert wird, basiert auf einem “Carte blanche”-Ansatz, ohne Einschränkungen des Referenzindex oder des geografischen Gebiets. Diese Portfolios werden in allen Anlageklassen, ohne Sektor- oder Stilfokus, investiert.
  • Thematic” beinhaltet, wie der Name schon verrät, Fonds, die in aussichtsreichende Themen mit guten, langfristigen Perspektiven investiert werden. Darunter zum Beispiel: Immobilien, die alternde Bevölkerung oder Goldminen. Investitionen erfolgen in Aktien und Anleihen.
  • Unsere, “4Change” Fonds, zielen darauf ab, neben einer finanziellen Performance, eine verbesserte ESG-Auswahl und die Suche nach einem positiven Impact in den Mittelpunkt ihrer Strategien zu stellen. Das Managementteam versucht vor allem umzusetzen, dass seine Investitionsentscheidungen Teil einer nachhaltigen Entwicklung sind, sowohl im Hinblick auf Energie als auch auf den sozialen Wandel. “4Change” umfasst insbesondere eine Reihe von Produkten, die dem Klimawandel gewidmet sind.

Während die Marken Conviction und Valor eher als Kern-Portfoliostrategien angesehen werden, sind die Thematic und 4Change Fonds klare Diversifizierungsinstrumente. (ah)