Neues Deckungskonzept für Autofahrer

Neues Deckungskonzept macht Automobilclub Konkurrenz
Neues Deckungskonzept macht Automobilclub Konkurrenz © loreanto - Fotolia.com

Die Automobilclubs und Kraftfahrzeughändler mit Versicherungsangeboten bekommen Konkurrenz. Die Badischen Versicherungen bieten ein neues KfZ-Deckungskonzept über spezialisierte Makler an.

2016-04-11 (fw/db) Ab sofort profitieren Versicherte und Vertriebspartner der Unternehmensgruppe BGV / Badische Versicherungen vom Leistungsplus im neuen Kraftfahrt-Tarif. Besonders belohnt werden Versicherte, in deren Fahrzeug Assistenzsysteme für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen. „Als eine der ersten Kfz-Versicherungen bieten wir für Fahrzeuge mit eingebautem oder nachgerüstetem Spurwechselassistent, Spurhalteassistent oder Notbremsassistent einen Nachlass von fünf Prozent in der Haftpflichtversicherung“, erläutert Michael Ludwig, Abteilungsdirektor Kraftfahrt beim BGV den Vorteil in der Versicherungsprämie. Noch günstiger für Versicherte wird es, wenn das Fahrzeug einen CO2-Ausstoß von höchstens 110 g/km hat. Diese Versicherungskunden erhalten fünf Prozent Rabatt in der Haftpflichtversicherung.

Neuerungen in der Kaskoversicherung

In der Tarifvariante Exklusiv sind Tierbiss-Schäden ab sofort auch auf alle unmittelbar verursachten Schäden erweitert. Damit sind neben an- oder durchgebissenen Kabeln, Schläuchen und Leitungen beispielsweise auch verbissene Motordämmstoffe oder Sitzbezüge mitversichert. In allen Tariflösungen ist nunmehr das Ladekabel für Elektrofahrzeuge im Versicherungsschutz eingeschlossen. Eine Stärkung des stark preisaffinen Onlinekundensegments verspricht Experte Ludwig durch die Wahlmöglichkeit „Teilkasko ohne Selbstbeteiligung“ in der Tarifvariante Basis.

Die neuen Assistance-Leistungen im KfZ-Schutzbrief

Wer zum falschen Zapfhahn greift, ist mit der neuen Tariflösung auf der sicheren Seite, denn die sogenannte Falschbetankung ist zukünftig bis 500 Euro eingeschlossen. Die Tarif-Deckungen für Übernachtungs- und Verpflegungskosten, Weiter- oder Rückfahrt und die Fahrzeugrückholung auf Naturkatastrophen wurden erweitert. „Kunden, die den Urlaubsort aufgrund einer Lawine nicht verlassen können oder deren Fahrzeug von einer Lawine verschüttet wird, bieten wir hiermit einen deutlichen Mehrwert. Schnelle Hilfe gibt es durch die Unterstützung bei der Beschaffung von Ersatzreisedokumenten. Neu ist ebenso die Unterstützung bei der Vermittlung einer ärztlichen Betreuung. Die Leistungserweiterungen zeigen: Wer den BGV-Schutzbrief hat, der kann auf die Schutzbriefe der Autoclubs getrost verzichten. Dafür spricht vor allem unser hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis“, so BGV-Experte Ludwig. Dietmar Braun