Neuer Robo-Advisor betritt den Markt

Dirk Fischer

Mit truevest bringt die Patriach Multi-Manager GmbH ein neues Tool der Online-Beratung auf den Markt. Die Kunden profitieren von vier bewährte Anlagestrategien.

Die Digitalisierung macht auch vor der Finanzberatung nicht halt, denn immer mehr Anleger setzen auf Selbstberatung und nutzen sogenannte Robo-Advisor um ihr Geld in Eigenregie anzulegen. Bei dieser Technologie handelt es sich um internetgestützte Angebote im Selbstentscheider-Segment, dem sogenannten Execution-Only-Markt. Der Nutzer kann mithilfe eines einfachen Online-Tools seine Anlageziele und Risikoneigung ermitteln und sich entsprechende Anlagestrategien vorschlagen lassen, in die er dann ohne großen Aufwand sofort online investieren kann.

Die Newcomer in der Vermögensverwaltung verzeichnen weltweit starke Wachstumsraten: Das von Robo-Advisorn verwaltete Vermögen stieg laut der Unternehmensberatung Oliver Wyman von 13 Milliarden US-Dollar im Jahr 2014 auf 60 Milliarden US-Dollar im Jahr 2016. Auch in Deutschland gibt es bereits einige wenige Anbieter von Robo-Advisory, von denen der bisher größte Marktplayer nach eigenen Angaben allerdings erst etwa 100 Millionen Euro an Vermögen verwaltet.

Das Interesse an den neuen Tools ist groß, doch viele deutsche Anleger haben noch Berührungsängste. „Die meisten Robo-Advisor werden bisher ohne belastbare Anlagehistorie betrieben“, sagt Dirk Fischer, Geschäftsführer der Patriarch Multi-Manager GmbH. „Die angebotenen Finanzprodukte haben noch keinen längerfristigen Track-Record und Anleger somit keine Anhaltspunkte, ob sich die Strategien auch in schwierigen Marktphasen bewähren.“

weiter auf Seite 2