Neuer Personalchef bei Zurich

Uwe Schöpe / Foto: © Zurich Gruppe Deutschland

Nach dem Ausscheiden von Alexander Libor hatte Uwe Schöpe die Rolle des Head of HR bei der Zurich Gruppe Deutschland interimistisch übernommen. Der 57-jährige wurde nun dauerhaft auf diese Position berufen und ist nun auch Mitglied des Executive Comittee des Versicherers.

Uwe Schöpe ist bereits seit 40 Jahren in verschiedenen Positionen bei der Zurich Gruppe Deutschland tätig und verfügt über eine anerkannte HR-Expertise. Er leitet u.a. die Bonner Akademie und hat verschiedene nationale und internationale Rollen bekleidet, u.a. die des Head of Zurich Acadamey in Europe und Group Head of Learning Services.

Mit der Entscheidung, Uwe Schöpe zum Head of HR zu berufen, besetzt Dr. Carsten Schildknecht, seit Februar Vorstandsvorsitzender (finanzwelt berichtete) eine weitere Schlüsselposition seines Führungsteams. In seiner neuen Rolle wird Schöpe vor allem den kulturellen Wandel des Unternehmens zu einer agilen Organisation weiter vorantreiben und gestalten. „Ich freue mich, dass Uwe seine große Erfahrung und seine profunden Kenntnisse nun in dieser so wichtigen Funktion einbringen wird“, so Schildknecht „Unsere neue, gemeinsam mit Mitarbeitenden entwickelte Strategie erfordert in der Umsetzung eine starke HR-Führung, die den Kulturwandel aktiv antreibt, sodass wir für unsere Kunden und Partner, für uns selber und unsere Aktionäre eine substanziell und nachhaltig verbesserte Zurich in Deutschland werden.“ (ahu)

www.zurich.de