Neuer Leiter AO bei Württembergischen

Christian Lerch ist künftig für den Ausschließlichkeitsvertrieb bei der Württembergischen Versicherung verantwortlich / Foto: © Württembergische

Zum Jahreswechsel wird es zu einem Generationswechsel im Vertrieb Ausschließlichkeit bei der Württembergischen Versicherung kommen.

Im März 2019 wird Georg Friesch als Generalbevollmächtigter und Leiter Vertrieb Ausschließlichkeit (AO) bei der Württembergischen Versicherung wie geplant in den Ruhestand gehen. Der 63-jährige war seit 1980 im Unternehmen tätig, u.a. seit 1998 als Gebietsdirektor in Reutlingen und seit 2007 als Leiter der AO. Nachfolger des gelernten EDV-Kaufmanns wird Christian Lerch, der seit 2016 Regionaldirektor der Regionaldirektion Oberschwaben ist. Der 43-jährige Versicherungskaufmann und Versicherungsbetriebswirt ist bereits seit 2002 im Unternehmen. Er wird an Thomas Bischof berichten, Vorstandsvorsitzender der Württembergischen Versicherung und zugleich verantwortlich für das Vertriebsressort.

„Ich danke Georg Friesch für seine langjährige und erfolgreiche Arbeit. Er hat die AO maßgeblich geprägt – als Fels in der Brandung für unsere Kunden. Christian Lerch wünsche ich gutes Gelingen und viel Erfolg für seine neue Aufgabe. Unser Ausschließlichkeitsvertrieb ist bestens gerüstet, um auch in einem umkämpften Markt Boden gut zu machen“, so Bischof über den Personalwechsel. (ahu)

www.wuerttembergische.de