Neuer Großkunde für AXA Kranken

Foto: © upixa - stock.adobe.com

Zum Jahresbeginn hat ca. 12.500 Mitarbeitende der Knappschaft Kliniken von ihrem Arbeitgeber eine betriebliche Krankenzusatzversicherung von AXA erhalten.

Die Versicherung ermöglicht den Mitarbeitenden die Unterbringung im Einzelzimmer, die Inanspruchnahme des Komfort-Services und der Wahlleistungsverpflegung bei Aufnahme in allen Knappschaftskliniken.

„AXA erwies sich in den Gesprächen und bei der Umsetzung als extrem flexibler Partner, der die Wünsche unserer Mitarbeitenden optimal in die Produktgestaltung einfließen ließ“, betont Andreas Schlüter, Hauptgeschäftsführer der Knappschaft Kliniken GmbH. „Die gemeinsam entwickelte passgenaue Lösung in der betrieblichen Krankenzusatzversicherung stärkt unsere Position als attraktiver Arbeitgeber enorm und hilft uns im Wettbewerb um die besten Fachkräfte auf dem Markt!“

Als einen der der wichtigsten Punkte hatte die Beschäftigten der Knappschaft Kliniken für einen attraktiven Arbeitsplatz hatten die Beschäftigten u.a. eine kostenlose Premium-Versorgung im Falle eines Krankenhausaufenthaltes genannt.

„Für die speziellen Anforderungen der Knappschaft Kliniken gab es bisher keine Standardlösung auf dem Markt der betrieblichen Krankenzusatzversicherung“, beschreibt Frederick Krummet, bei AXA Leiter des Bereichs Corporate Employee Benefits (CEB). „Innerhalb von nur zwei Wochen konnten wir, auch auf Basis unserer langjährigen Expertise, eine bedarfsgerechte individuelle Lösung entwickeln und die Verantwortlichen der Knappschaft Kliniken von unserem Angebot überzeugen. Letztendlich entscheidend für den Erfolg war das Gesamtpaket mit attraktiven Leistungen, die sowohl Arbeitgeber als auch den Mitarbeitenden der Knappschaft Kliniken größtmöglichen Service im Bereich der Gesundheitsversorgung bieten.“ (ahu)