Neuer Geschäftsführer für BayernCare

Christopher Kunze ist neuer Geschäftsführer bei BayernCare / Foto: © BayernCare

Zum 1. Februar tritt Christopher Kunze in die Geschäftsführung von BayernCare ein. Beim Seniorenimmobilien-Entwickler soll der 31-jährige gemeinsam mit dem langjährigen Geschäftsführer Robert Wießner die weitere Expansion vorantreiben.

Christopher Kunze hat an der HTWK Leipzig einen Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen erworben und die IREBS an der Universität Regensburg als Immobilienökonom abgeschlossen. Nach Tätigkeiten im Planungsbereich bei der S&P Sahlmann Planungsgesellschaft für Bauwesen kam er im Jahr 2014 als Junior-Projektentwickler zu BayernCare. Nachdem er später Projektentwickler wurde, übernahm er im vergangenen Jahr die Kaufmännische Leitung, ab Februar wird er gemeinsam mit Robert Wießner die Geschicke des Unternehmens leiten.

„Christopher Kunze hat eingehende Erfahrungen in allen Bereichen der BayernCare gesammelt und insbesondere den strukturellen und personellen Ausbau des Unternehmens in den letzten zwei Jahren begleitet, mit dem wir das weitere Wachstum vorbereitet haben“, erklärt Robert Wießner. „Ich freue mich nun, gemeinsam mit ihm den weiteren Ausbau des Unternehmens voranzubringen.“

„Der Seniorenimmobilienmarkt kristallisiert sich derzeit als einer der wichtigsten und solidesten Märkte heraus, der aber sicherlich auch neue Ideen und Konzepte braucht. Christopher Kunze bringt hier sehr viel Innovationsstärke mit und wird insbesondere die Weiterentwicklung moderner Seniorenwohnkonzepte verantworten“, erklärt Klaus Jürgen Sontwoski, geschäftsführender Gesellschafter der Sontwowski & Partner Group. BayernCare ist ein Beteiligungsunternehmen von Sontowski & Partner und Mauss Bau. (ahu)