Neuer Einsteigertarif in die Berufsunfähigkeits-Versicherung für junge Leute

77e28a5460e047e0.2daumenhoch.jpg
© Robert Kneschke - Fotolia.com

Die Versicherungskammer Bayern berichtet in einer heutigen Pressemeldung darüber, dass sie ab sofort mit StartSchutz ein Einsteigerprodukt mit günstigen Beiträgen in die Berufsunfähigkeits-Versicherung für junge Leute zwischen 15 und 30 Jahren anbieten.

(fw/mo) Es richtet sich an Berufsanfängern, Schüler, Studenten und Azubis. Denn auch sie können berufsunfähig werden, wenn sie zum Beispiel wegen einer Krankheit oder einem Unfall ihren angestrebten Abschluss nicht erreichen können.
In jungen Jahren schon berufsunfähig zu werden, kann dazu führen, ein Leben lang auf die Unterstützung anderer angewiesen zu sein. Junge Leute haben nur geringe oder gar keine finanziellen Polster, auf die sie zurückgreifen können. Als berufsunfähig gilt, wer aus Gesundheitsgründen zu mindestens 50 Prozent seinen Beruf oder seine Ausbildung nicht mehr ausüben kann. Und eine staatliche Unterstützung erhalten junge Menschen selten, da sie die Voraussetzungen für eine Erwerbsminderungsrente nicht erfüllen. Ein Vorteil des neuen Produkts StartSchutz ist laut Versicherungskammer Bayern: die Versicherten zahlen aufgrund kurzer Laufzeiten niedrige Beiträge und können sich bis zu einem Alter von 35 Jahren vor einer möglichen Berufsunfähigkeit finanziell absichern. Um weiter versichert zu sein, können sie innerhalb von 10 Jahren nach Vertragsbeginn den StartSchutz in eine selbstständige Berufsunfähigkeits-Versicherung oder in eine Rentenversicherung mit Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung (BUZ) ohne Gesundheitsprüfung umtauschen. Ein 18-jähriger kaufmännischer Angestellter kann beispielsweise den StartSchutz mit einer vereinbarten Berufsunfähigkeitsrente von 500 Euro für etwa 14 Euro netto im Monat abschließen. Zum Vergleich würde ein konventioneller Vertrag mit einer Laufzeit bis Alter 65 etwa 25 Euro kosten.

www.versicherungskammer-bayern.de

siehe auch: