Neuer Eigentümer für Bonnfinanz

Bonn, die Heimat von Bonnfinanz / Foto: © travelview - stock.adobe.com

BlackFin Capital Partners hat die Übernahme der Bonnfinanz AG von der Zurich Gruppe Deutschland erfolgreich abgeschlossen. Außerdem erhält das Unternehmen einen neuen Finanzvorstand.

Im Dezember haben BlackFin Capital Partners und die Zurich Gruppe Deutschland den Vertrag über die Übernahme der Bonnfinanz AG geschlossen. Nun erfolgte die Übergabe. Die Transaktion gilt rückwirkend zum 1. Januar 2019. Auch künftig wird die Bonnfinanz AG vom Vorstandsvorsitzenden Martin Lütkehaus geleitet. „Mit Blackfin Capital Partners haben wir einen starken und ambitionierten Partner an unserer Seite, mit dem wir erfolgreich die Zukunft gestalten können“, so der 57-jährige. . „Für unsere bisherigen Kunden ändert sich durch den Übergang nichts. Auch in Zukunft werden Zurich und die Bonnfinanz im Bereich Versicherungen sehr eng zusammenarbeiten. Zurich wird dabei seine Kompetenz als Produktpartner stark einbringen.“

„Bonnfinanz ist ein Unternehmen mit guten Wachstumsperspektiven. Wir sind davon überzeugt, dass eine persönliche, faire, nachhaltige und unabhängige Beratung rund um die Themen existenzielle Absicherung, Altersvorsorge, Finanzierungen und Kapitalanlagen für viele Menschen wichtig ist“, erklärt Kai Wilhelm Franzmeyer, Managing Director von BlackFin Capital Partners für Deutschland, Österreich und die Schweiz und Aufsichtsratschef der Bonnfinanz AG.

Neuer Vorstand für Finanzen, IT und Operations der Bonnfinanz AG ist Stefan Mertens. Der 38-jährige war zuvor in verantwortungsvollen Positionen bei der Commerzbank, bei Hypo Real Estate und Deutscher Bank in den Bereichen Privatkunden, Strategie, Digitalisierung und IT tätig. Zuletzt war der studierte Betriebswirt Principal Partner bei der Senacor Technologies AG. „Ich freue mich, dass wir mit Stefan Mertes einen sehr erfahrenen Kollegen für diese wichtige Aufgabe gewinnen konnten“, so Kai Wilhelm Franzmeyer. (ahu)

www.bonnfinanz.de