Neue Zielgruppe im Visier

Foto: © Franz Pfluegl - stock.adobe.com

Mit einem neuen Tarif in der Risikolebensversicherung will die Dialog eine preisbewusste Zielgruppe erschließen. Die Vorstellung des neuen Angebots war, neben anderen Themen, Teil der Maklertage, die nun zu Ende gingen.

Die Dialog Lebensversicherung ist mit einem neuen Basic-Tarif in der Risikolebensversicherung auf dem Markt vertreten. Die neue Lösung RISK-vario® Basic spricht preissensible Zielgruppen ab, die eine reine Todesfallabsicherung zu einem günstigen Preis haben wollen. Der Tarif enthält alle Leistungsmerkmale aus dem Standardbedingungswerk, jedoch keine Zusatzoptionen. Er zeichnet sich durch hohe Flexibilität und Variabilität aus. Die Kunden zwischen drei den drei Beitragszahlungsvarianten laufend, gegen Einmalbetrag und risikoadäquat wählen. Diese können mit sechs verschiedenen Summenverläufen kombiniert werden: konstant, linear fallend, annuitätisch fallend (z. B. exakt an den Verlauf einer Baufinanzierung angepasst), völlig frei wählbar, Zeitrente sowie Sparplanabsicherung. Alle Aktivitäten im Freizeitsport sind, bis auf Motorradfahren, eingeschlossen. Der RISK-vario® Basic kann auch mit dem Generali-Vitality-Programm kombiniert werden, das gesundheitsbewusstes Verhalten der Versicherten fördert und belohnt.

Der RISK-vario® Basic komplettiert das einschlägige Tarifangebot der Dialog. Die Versicherungsmakler können damit den verschiedenen Zielgruppen nun speziell zugeschnittene Absicherungslösungen anbieten. Der seit Jahrzehnten etablierte Tarif RISK-vario® mit seinen attraktiven Zusatzoptionen wurde 2016 um den Tarif RISK-vario® Premium für anspruchsvolle Kunden ergänzt. Dieser vom Markt sehr gut aufgenommene Tarif zeichnet sich vor allem durch Vorauszahlungen bei lebensbedrohlichen Erkrankungen und Pflegebedürftigkeit aus. Nun kann der Makler entscheiden, welchen Tarif er in Berücksichtigung des Bedarfs und der spezifischen Situation seines Kunden als Ergebnis seiner Beratung empfiehlt.

Erfolgreiche Maklertage

Die Vorstellung des neuen Risikolebentarifs war auch ein Bestandteil der „Maklertage 2019“, die die Dialog in sieben Großstädten in ganz Deutschland veranstaltete. Dabei referierten Vertriebsvorstand, Vertriebsleiter und Organisationsdirektoren der Dialog Leben, Bereichsleiter der Generali Versicherungen sowie Vertriebsdirektoren von Advocard und Europ Assistance vor insgesamt 500 angereisten Makler über den neuen Basic-Tarif, die Maklerstrategie unter der neuen Dachmarke Dialog, neue und etablierte Produkte in der Biometrie, Services der Advocard und Beratungsansätze in der Kooperation mit Europ Assistance. Zudem gaben sie einen Ausblick auf das Sachversicherungsgeschäft der neuen Dialog.

Bernd Felske, Vertriebsvorstand der Dialog Lebensversicherung, zieht ein positives Resümee zur Marktposition der Dialog: „Mit der Erweiterung unseres Tarifangebots erschließen wir den Maklern neue Zielgruppen. Damit stärken wir unsere führende Marktposition und unsere Reputation in der Maklerschaft: In der jüngsten Umfrage von AssCompact Trends gehören wir erneut zur Spitzengruppe von ‚Maklers Lieblingen‘. Auch in der aktuellen Studie der Vema-Versicherungsmaklergenossenschaft, die sie unter 3.000 Partnerbetrieben durchführte, belegen wir in der Risikoversicherung mit einem Fünftel aller Nennungen den Spitzenplatz als beliebtester Anbieter.“ (ahu)

www.dialog-leben.de